×
5 520
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Veröffentlicht am
22.05.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Görtz appelliert an Vermieter

Veröffentlicht am
22.05.2020

Görtz macht derzeit mit einem klarem Bekenntnis zum Filialgeschäft "auch in Corona-Zeiten" von sich reden. Das Hamburger Schuhe- und Accessoire-Anbieter mit seinen deutschlandweit 180 Filialen will trotz der Zugewinne im eigenen E-Commerce und nach dem Lockdown nur langsam wieder anlaufende Umsätze weiter auf das stationäre Geschäft setzen. Gleichzeitig appelliert Görtz an die Immobilienvermieter.  

Typischer Flagship-Store des Hamburger Filialisten. - Görtz


Der Mieten-Markt müsse sich ändern und deutlich schneller auf Veränderungen reagieren. Händler seien abhängig von Frequenzen, die sie nicht immer beeinflussen können, ist man in Hamburg überzeugt.

Deshalb appelliert Frank Revermann, Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing, E-Commerce und Expansion bei Gärtz, insbesondere an große Vermieter: "Es darf keine Mindestmieten geben. Stattdessen sollte es umsatzabhängige Mieten geben, die monatlich angepasst werden können. Mit einigen Vermietern haben wir bereits solche Vereinbarungen und das funktioniert gut. Schließlich hat kein Vermieter etwas davon, wenn seine Mieter zahlungsunfähig sind. Leerstände kommen Vermietern viel teurer zu stehen."

Kunden reagierten aktuell noch verunsichert und haben Angst rauszugehen. So wundert es nicht, dass sie online-affiner geworden sind und dem Görtz-Onlineshop, der derzeit zu einem Online-Marktplatz auch für andere Schuhmarken wie zum Beispiel Lloyd, Apple of Eden und Affenzahn Kinderschuhe transformiert wird, steigende Umsätze beschert haben.

Revermann ist dennoch davon überzeugt, dass der stationäre Handel nicht nur die Innenstädte am Leben erhält, sondern auch ein entscheidender Erfolgsfaktor für das eigene Geschäft ist. "Es reicht nicht aus, nur im Bereich E-Commerce state of the art zu sein, ein starkes Filialnetz ist ebenso wichtig", so der Geschäftsführer Frank Revermann.

Görtz setzt daher auf die Verzahnung von Online- und Stationärgeschäft. Nach Ende des Lockdowns wird sich das Leben nach und nach wieder normalisieren: Menschen werden nicht nur noch Home Office machen und schwerpunktmäßig Supermärkte besuchen.

Die Sehnsucht wieder etwas zu erleben werde sich durchsetzen. So zeigt sich
Görtz überzeugt, dass dann auch der Spaß am Shopping wiederkommen
wird und Kunden gern in die Filialen kommen werden. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.