Gosha Rubchinskiy stellt saisonale Kollektionen ein

Zehn Jahre nach Start des Labels kündigte Gosha Rubchinskiy diesen Mittwoch, den 4. April, auf seinem Instagram-Account die Einstellung saisonaler Kollektionen an. Das 2008 vom russischen Designer und Fotografen Georgiy Rubchinskiy gegründete Label teilte mit: "Wir setzen der Marke Gosha Rubchinskiy, wie sie bisher bekannt war, ein Ende. Es wird keine saisonalen Kollektionen mehr geben, stattdessen kommt etwas Neues".

Gosha Rubchinskiy , Herbst/Winter-Kollektion 2018 - Gosha Rubchinskiy

Ein fesselnder Teaser von einem Label, das in den letzten Saisons die Aufmerksamkeit von großen Namen wie Burberry und Adidas auf sich zog, mit seinem Stil, der düstere Looks aus der Sowjetzeit, Streetwear-Einflüsse, Einblicke in die desillusionierte russische Jugend und die Liebe zum Fußball verbindet. Diese Kooperationen spielten eine wichtige Rolle im Sortiment des Labels.

Auch wenn die Umrisse dessen, was die Marke sein wird, noch nicht klar definiert sind, erklärte der Designer vor ein paar Tagen in einem Interview mit dem Hypebeast Magazin: "Unser Fokus liegt auf Paccbet (рассвет auf Russisch, was soviel bedeutet wie "Dämmerung", das Skateboarder-Label von Rubchinskiy). Ich bin es ein wenig leid, eine Saison nach der anderen Kollektionen zu produzieren, so wie ich es mit der Gosha-Linie mache. Ich möchte die Strategie ändern und an konkreten Projekten arbeiten. Das könnte sogar zu meiner sich entwickelnden Damenmode führen. Wir wollen mehr mit Paccbet zusammenarbeiten, unsere Capsule Collection mit Carhartt war erst der Anfang."

Das Label gehört zu Comme des Garçons und ist weltweit in ca. 120 Geschäften erhältlich, darunter die ebenfalls zur japanischen Gruppe gehörende Kette Dover Street Market.

 

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesBusinessKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN