Green Shirts erweitert Sortiment mit Kidswear

Im Zuge des Re-Launch des eigenen Online-Shops haben Green Shirts auch ihr Sortiment erweitert. Neben der Mens- und Womenswear von jungen Designern und Künstlern aus Europa, den USA und Asien (u.a., Fuxherz, Duke Nguyen, Schlafwandler, Nita, Wynt, Ucello Pinguinetti), bietet das Münchner Bio-Modelabel ab sofort auch nachhaltige Textilien für Babys, Kleinkinder und Jugendliche an. 

Startseite des neuen Online-Shops von Green Shirts. - Screenshot

Bis Ende des Jahres will das Start-up-Unternehmen außerdem einen Firmenstandpunkt in Österreich etablieren. Strategisch wollen sich die Münchner so stärker auf den B2C-Bereich fokussieren.  

Neben dem Ausbau des Sortiments wurden außerdem die Versandoptionen optimiert. So sollen etwa Bestellungen des neuen Onlineshops CO2-neutral verpackt und versandt werden.

Higlights sind die neuen Etiketten aus Samenpapier. "Unsere Hangtags muss man nicht wegwerfen, sondern kann sie direkt in die Erde pflanzen und seiner eigenen Blumenwiese beim Wachsen zusehen", erklärt Gründer und CEO des Start-ups Niklas Astor.

Seitdem Green Shirts 2012 in Deutschland gegründet wurde, konnte das grüne Unternehmen stetig expandieren und profitierte vor allem durch Kooperationen mit Großkunden wie der UNO und TEDx.

Mit dem erweiterten Sortiment und der neuen Produktlinie für Kinder soll nun mehr Fokus auf Privatkunden gelegt werden.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterVertriebKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN