×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Green Carpet Fashion Awards: Alle Preisträger der dritten Ausgabe

Von
Adnkronos
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 23.09.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am Sonntagabend, 22. September, hatte sich nicht nur die ganze italienische Modeindustrie, sondern auch weitere Vertreter der Branche vor der Mailänder Scala versammelt. Die Stars der Mode und des Showbusiness fanden sich zur dritten Ausgabe der Green Carpet Fashion Awards ein, das Gegenstück der Oscars für nachhaltiges Modedesign. Die italienische Modekammer, die Camera Nazionale della Moda Italiana (CNMI), setzte das Anliegen ins Zentrum der Veranstaltung und zelebriert dadurch in Zusammenarbeit mit Eco-Age das Engagement von Modehäusern für mehr Nachhaltigkeit. Ziel ist ein schneller Wandel unter Wahrung des Erbes und der Authentizität der Kleinproduzenten.


Sophia Loren und Valentino Garavani - @cnmi


Zahlreiche internationale Stars und italienische Legenden nahmen an der Veranstaltung teil, so Valentino Garavani und Sophia Loren. Loren übergab sichtlich gerührt den renommierten 'Legacy Award', den die Mitbegründerin von Eco-Age, Livia Firth und der Präsident der CNMI, Carlo Capasa, Valentino widmen wollten.

Die Gäste wurden auf der ganz in Grün gekleideten Piazza della Scala begrüßt, die für einen Abend die Gestalt einer charmanten Renaissance-Kulisse annahm. Das Dekor wurde vom internationalen Editor-at-large der Vogue, Hamish Bowles, gestaltet. Als Kreativdirektor der Veranstaltung widmete Bowles die Anlage dem 500. Jahrestags des Tods von Leonardo Da Vinci.


Flavia La Rocca


Neben Livia Firth und Carlo Capasa führten die Models Adut Akech und Jon Kortajarena durch den Abend. Im Publikum saßen in den ersten Reihen die Redakteurin der Vogue USA, Anna Wintour, mit den Models Doutzen Kroes, Amber Valletta, Isabeli Fontana, Candice Swanepoel, Elisa Sednaoui, Toni Garn, Elsa Hosk und Alessandra Ambrosio. Aber auch renommierte Designer wie Stella McCartney, Angela Missoni und Rosita Missoni, Pierpaolo Piccioli, Renzo Rosso, Paolo und Gildo Zegna, Tomaso Trussardi und Alessandro Sartori wohnten der Veranstaltung bei.

Die übergebenen Preise wurden von Chopard aus "Fairmined"-Gold gefertigt: Ginevra Elkann übergab den 'GCFA Visionary Award' an Kering-Chef François-Henri Pinault und Healthy Seas wurde mit dem 'GCFA Circular Economy Award' geehrt.

In der Kategorie 'Technologie und Innovation" ging der Preis an den Präsidenten des italienischen Chemiekonzerns SICIT, Walter Perretti, und dessen CEO, Massimo Neresini.

Der ‘Social Media Changemaker Award’ wurde dem Model Doutzen Kroes verliehen, während der ‘Franca Sozzani Award for Best Emerging Designer’ von Arizona Muse und Sara Sozzani Maino Flavia La Rocca überreicht wurde.

Das indische Sozialprojekt "I was a Sari" wurde mit dem ‘Responsible Disruption Award’ ausgezeichnet und Colin Firth und Lea T. übergaben den ‘North Star Award’ den Vertreterinnen des "NYU Stern Centre for Business and Human" und dem internationalen Verband "Union of Concerned Researchers in Fashion".


Gildo Zegna und Alessandro Sartori


Elia Maramotti von Max Mara und Alessandro Sartori und Guildo Zegna von Zegna erhielten den ‘CNMI Award in recognition of Sustainability’.

Die Designerin Stella McCartney gewann ihrerseits den ‘Groundbreaker Award’ und der Mailänder Sticker den ‘The Art of Craftsmanship’-Preis. Der 'Eco Stewardship Award' ging an die Gondoliere von Venedig.