×
1 399
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Gründer der IC-Gruppe könnte das Unternehmen privatisieren

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 17.05.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Nur wenige Tage nachdem die dänische IC-Gruppe über anhaltend schleppende Ergebnisse berichtet hat, könnte der Eigentümer von By Malene Birger und Tiger of Sweden von seinem Hauptaktionär privatisiert werden.

By Malene Birger


Das Unternehmen teilte am Donnerstag mit, dass Friheden Invest A/S, das zuvor 66 % der Anteile besaß, bereits seine Beteiligung an der Gruppe erhöht hat und nun 75,6 % der Gesamtzahl der ausgegebenen Aktien und Stimmrechte hält.

Ein weiterer Aktionär, Nordea Funds Ltd, hatte zuvor seinen Anteil von etwas über 1,4 Millionen Aktien auf Null reduziert.

IC sagte zudem, dass Friheden "beschlossen hat, den Aktionären ein öffentliches, bedingungsloses Angebot zu unterbreiten, in dem das Unternehmen anbieten, alle Aktien der IC-Gruppe für 39 DKK in bar pro Aktie mit einem Nominalwert von je 10 DKK zu kaufen".

Dies liegt westenlich unterhalb des Werts, den die Aktien noch im vergangenen Herbst erzielten, so dass sich die Frage stellt, ob genügend Aktionäre bereit sind zu verkaufen. Wenn dies der Fall ist, dürfte dies auf das mangelnde Vertrauen in die Fähigkeit des Unternehmens zurückzuführen sein, einen wertsteigernden Turnaround zu schaffen.

Mitte September hatte die Aktie ein Hoch von 175,60 DKK erreicht, bevor sie einige Tage später um mehr als die Hälfte einbrach und dann einen stetigen Rückgang verzeichnete, bei dem sie nach Bekanntgabe der Ergebnisse am Mittwoch bei 38,40 DKK notierte. Damit wurde das gesamte Unternehmen auf rund 583 Mio. DKK (78 Mio. Euro) geschätzt.

Friheden Invest A/S befindet sich zu 100 % im Besitz von Niels Martinsen und Emilie Martinsen-Kønigsfeldt, wobei Niels Martinsen 1969 die IC-Gruppe gegründet hatte, die zunächst unter dem Namen InWear bekannt war.

Der Schritt spiegelt den anderer internationaler Übernahmen wider, bei denen sich ein Unternehmen, das mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat, dafür entscheidet, seinen Turnaround fortzusetzen, ohne durch die Verpflichtungen, die sich aus der Börsennotierung ergeben, eingeschränkt zu sein.

Die IC Group hat in den letzten Jahren mehrere Marken verkauft, darunter das profitable Peak Performance, das erst im vergangenen Jahr von Amer Sports übernommen wurde. Sie hat darüber hinaus InWear, Matinique, Part Two, Saint Tropez, Designers Remix, Jackpot und Cottonfield verkauft.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.