Gruppo Coin verkauft OVS-Anteil



OVS: Italienisches Konzept, das auf in Krisenzeiten gut zu funktionieren scheint
Nachdem OVS recht gute Zahlen für das letzte Geschäftsjahr ausweisen konnte, hat sich die Gruppo Coin, die hinter den Coin-Handelshäusern, dem Excelsior Milano und Eat’s steht, von etwas 10% ihrer Anteile am italienischen Modefilialisten OVS getrennt. Rund 22,7 Mio. Aktien zu einem Preis von je 5,68 Euro wurden im so genannten 'Accelerated Bookbuilding'-Verfahren institutionellen Anleger angeboten. So konnte die Gruppo Coin rund 129 Mio. Euro erlösen. Ihre Beteiligung an OVS sinkt damit von 52,1 auf 42,1%, aber der Free Float bei OVS wurde entsprechend erhöht.
Der Verkaufszeitpunkt war günstig. Die OVS-Aktie hat im letzten Jahr stark hinzugewonnen, vor einem Jahr lag der Kurs noch bei rund 4,10 Euro, im Dezember war er über 6,50 Euro gestiegen.
Im letzten Geschäftsjahr 2015 hatte OVS über 1,32 Mrd. Euro umgesetzt (+7,5%), bei einem EBIT von 130 Mio. Euro 8+22%) und einem Nettogewinn von 81 Mio. Euro (+220%). OVS wächst in Italien mit eigenen und Franchisestore, außerhalb der Landesgrenzen arbeitet OVS mit Partnern zusammen. So wurde kürzlich ein Deal mit Zalando unterzeichnet, der das eCommerce-Geschäft in 14 Länder betrifft.


© Fabeau All rights reserved.

Mode - SchuheMode - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN