×
591
Fashion Jobs
RALPH LAUREN
Operations Manager (w/m/d)
Festanstellung · ZWEIBRÜCKEN
HUGO BOSS
Account Manager (M/W/D) Key Account Hugo Woman Sales
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamleitung (M/W/D) Product Management DOB
Festanstellung · WÜRZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Merchandise Manager E-Commerce (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS
(Senior) Planning Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Planner Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts Bwl Digital Business Management (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts International Business (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
IT Supporter (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Logistik
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Buying Planning Allocation
Festanstellung · Düsseldorf
TIFFANY & CO
Human Resources Manager, German Cluster
Festanstellung · Munich
PUMA
Manager IT Sales Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
C&A
Senior Business Process Specialist (M/W/D) Warehouse
Festanstellung · Düsseldorf
TIFFANY & CO
Sales Supervisor (M/F/D)
Festanstellung · MUNICH
HUGO BOSS
IT Consultant Supply Chain Solutions (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce (M/F/D) 1
Festanstellung · Metzingen

Gucci erhöht Handtaschenpreise infolge der Coronavirus-Pandemie

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
22.06.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

In dem Versuch, die Auswirkungen der Gesundheitskrise auf seine Einnahmen auszugleichen, erhöht Gucci den Preis seiner Handtaschen um bis zu 9%. Damit ist die italienische Marke ist kein Einzelfall: Nach einem Bericht der Investmentbank Jefferies haben Louis Vuitton und Chanel die Preise für ihre Handtaschen bereits erhöht – in der Hoffnung, dass wohlhabende Kunden trotz dieser Entscheidung weiterhin Luxusprodukte kaufen werden.


Der Luxussektor, der in der italienischen und französischen Wirtschaft eine wichtige Rolle spielt, wurde von den obligatorischen Schließungen seiner Geschäfte in der ganzen Welt hart getroffen. Es könnte Jahre dauern, bis sich die Lage wieder normalisiert, da ein großer Teil der Verbraucher in den kommenden Monaten mit einem Einkommensrückgang rechnen muss.

Flavio Cereda, Analyst für Luxusgüter bei Jefferies, verglich im Mai und Juni die Preise von zwei Gucci-Handtaschen – der "Dionysus" ($2.290) und der "Zumi" ($2.980) – in mehreren Ländern und stellte Preissteigerungen zwischen 5% und 9% in Italien, Großbritannien und China fest.

Eine Sprecherin der Kering-Gruppe, Eigentümerin von Gucci, lehnte unsere Bitten um Stellungnahme zu diesem Thema ab.

Analyst Cereda sagte in einem Bericht, dass die Preisänderung die Kluft zwischen den Handtaschenpreisen in Europa verringern würde, die niedriger sind als in großen Luxusmärkten wie China, wo die Kunden nach Aufhebung des Lockdowns vor den Geschäften Schlange standen.

Allerdings liegt der Euro-Preis für die Dionysus in China auch nach der Erhöhung immer noch 28% über dem Preis in Italien. Beim Zumi-Modell lag der Abstand laut Ceredas Daten bei 23%.

"Es überrascht uns nicht, dass Gucci, eine derzeit sehr trendige Marke, diesem Beispiel folgt und opportunistische Preiserhöhungen vornimmt, um den Umsatzrückgang abzuschwächen", kommentiert Flavio Cereda, der im vergangenen Mai seine Empfehlung für die Kering-Aktie von "Kaufen" auf "Halten" senkte.

Chanel hatte im Mai eine Erhöhung der Preise für seine Handtaschen und bestimmte Kleinlederwaren weltweit angekündigt, um den Anstieg der Rohstoffkosten aufgrund der Unterbrechung seiner Lieferkette infolge der Covid-19-Pandemie auszugleichen.

Eine von Reuters durchgeführte Überprüfung der Online-Preise für Handtaschen des LVMH Labels Louis Vuitton ergab ebenfalls Preiserhöhungen in Europa und den Vereinigten Staaten.

© Thomson Reuters 2020 All rights reserved.