×
666
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Praktikum CRM Project Management (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
C&A
Head of Creative Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · NÜRNBERG
RETAIL SEARCH
HR Business Partner Munich
Festanstellung · MONACO
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Category Manager (M/W/D) Lifestyle E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS
Product Sustainability Manager - Chemikalienmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
PUMA
Junior Manager Global gO-To-Market Select
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Ecommerce Systems Manager
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Operations Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.03.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gucci, Ralph Lauren, Dior defilieren nach den Fashion Weeks weiter

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.03.2021

Keine Verschnaufpause für die Modebranche: Kaum ist der Vorhang über die Fashion Weeks der "Big Four" (New York, Londres, Mailand und Paris) für die Herbst-/Winterkollektionen 2021/2022 gefallen, stehen mehrere Modehäuser in den Startlöchern, um ihre Kollektionen in den kommenden Wochen online, oder im Fall von Christian Dior und Dawei an der Fashion Week Shanghai zu enthüllen.


Die letzte Ralph Lauren-Show im September 2019 - © PixelFormula

 
Das Haus Ralph Lauren feiert am Donnerstag, 25. März nach über einem Jahr sein großes Comeback auf den Laufstegen. Die amerikanische Marke defilierte zuletzt im September 2019 in New York. Im Februar 2020 setzte sie zugunsten eines größeren Events im April aus – das jedoch aufgrund der Pandemie und des Lockdowns abgesagt werden musste. Da sie auch an den vergangenen virtuellen Modenschauen nicht teilnehmen wollte, bringt sich die Marke mit ihrer ersten Videopräsentation erst jetzt wieder ins Spiel.

Die Veranstaltung, die am 25. März um 19 Uhr New Yorker Ortszeit – also um 1 Uhr morgens in Europa – live organisiert wird, kann ab dem 26. März auf der Website als Video gesehen werden. Zu diesem Anlass präsentiert Ralph Lauren erstmals seine Damen- und Herren-Luxuskollektionen für die Frühjahr-/Sommersaison 2021 gemeinsam. Die Damenlinie Collection wird üblicherweise in New York gezeigt, während die Entwürfe für die Herren als Purple Label in Mailand enthüllt werden.

Das Event mit dem Titel "All or Nothing at All" sei als "immersive Erfahrung" ausgelegt, wobei zusätzlich zum Video der Schau auch ein Soul-Konzert der amerikanischen Sängerin Janelle Monáe (gekleidet in die Frühjahr-/Sommerkollektion 2021 von Ralph Lauren) angesehen werden kann. Das Label bietet seit mehreren Jahren ein "See Now Buy Now"-Konzept, wodurch die Entwürfe umgehend nach ihrer Präsentation gekauft werden können.

Am 26. März enthüllt wie bereits angedeutet der Kreativdirektor von Kenzo, Felipe Oliveira Baptista, seine Herbst-/Winterkollektion 2021/2022. Diese sei eine Hommage an "die ansteckende Energie und den freien und visionären Geist von Kenzo Takada", der die heutige LVMH-Tochter gründete.

Im April nutzen zwei Modehäuser die Fashion Week Shanghai vom 6. bis 13. April, um ihre Kollektionen in China vor Publikum enthüllen zu können. Dawei zeigt die soeben im Rahmen der Pariser Modewoche online enthüllte Herbst-/Winterkollektion 2021/2022 am 7. April, Christian Dior folgt am 12. April.


Ein Modell, das am 12. April in Shanghai defilieren wird- Christian Dior - Christian Dior


Kreativdirektorin Maria Grazia Chiuri präsentiert in diesem Rahmen ihre Precollection für den Herbst 2021. Es ist die erste Präsentation ihrer Art für Dior, bislang wurden diese herbstlichen Modelle im Showroom enthüllt, während ihrem Gegenstück für den Frühling, der sogenannten Cruise Collection mehr Aufmerksamkeit zuteilwird.

Die Kollektion wurde im vergangenen Dezember mit einem kurzen Video präsentiert. Im poppigen Stil wurden knallbunte, transparente, bestickte oder silberne Modelle gezeigt, darunter die berühmte Bar-Jacke, neu aufgelegt im Leopardenprint. Für Maria Grazia Chiuri stellt diese physische Show "eine einzigartige Möglichkeit dar, seinen Kreationen eine visuelle Kraft in Bewegung und eine neue Energie, die durch den Veranstaltungsort entsteht, einzuhauchen".

Wenige Tage später, am 15. April, folgt Gucci mit den neuen Kreationen von Alessandro Michele. Seit der vergangenen Saison verzichtet die Marke bewusst darauf, ihre Kollektionen in eine Saison-Schublade zu zwängen, doch in aller Logik dürfte es sich um die Herbst-/Winterkollektion 2021/2022 handeln. Bislang hat Gucci keine Details zur Veranstaltung enthüllt, nur, dass die Präsentation in Form eines Videos unter dem Titel "Aria" ("Luft" auf Italienisch) stattfindet.

Das Programm wird am 4. Mai mit der Cruise Collection 2021/2022 von Chanel fortgesetzt. Diese soll "während einer Show am Dienstag, 4. Mai 2021 im südfranzösischen Dorf Baux-de-Provence gezeigt" werden, wie das Modehaus im Januar wissen ließ. Aufgrund der Pandemie war das Modehaus im vergangenen Jahr gezwungen, seine Cruise-Show auf Capri abzusagen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.