×
569
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Senior IT Consultant Sap Hcm / HR (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Process Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
BEELINE GMBH
Partner Manager (w/m/d) E-Commerce
Festanstellung · KÖLN
HUGO BOSS
Manager Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Account Marketing Zalando
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Consultant (M/W/D) Elektronische Archivierung
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Duales Studium International Business - Dhbw Stuttgart
Festanstellung · Stuttgart
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
27.11.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Guess ist zurück in der Gewinnzone verfehlt aber Quartalsumsatzprognosen

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
27.11.2019

Das amerikanische Modeunternehmen Guess berichtete am Dienstag von einer Rückkehr in die Gewinnzone im vergangenen dritten Quartal. Der Gesamtumsatz wurde jedoch den Erwartungen der Analysten nicht gerecht.


Guess


Das Unternehmen mit Sitz in Los Angeles erwirtschaftete im dritten Quartal einen Gewinn von USD 12,4 Millionen (EUR 11,27 Mio.), im Vergleich zu einem Verlust von USD 13,4 Millionen (EUR 12,18 Mio.) im Vergleichsquartal.

In den Monaten August, September und Oktober (Stichtag: 2. November) verzeichnete das Unternehmen Nettoeinnahmen in Höhe von USD 615,9 Millionen (EUR 560,0 Mio.), was einem Anstieg um 1,7 Prozent entspricht. Damit lag der Wert jedoch unter dem von Analysten erwarteten Betrag von USD 620,6 Millionen (EUR 564,2 Mio.) für das Quartal.

Geografisch aufgeschlüsselt ergab sich im Raum Amerika im Einzelhandel ein Rückgang um 4,9 Prozent in Lokalwährung und währungsbereinigt um 4,5 Prozent, der Vergleichsumsatz im Einzelhandel inkl. Onlinehandel sank um 3 Prozent in US-Dollar. Im Großhandel in den USA legte das Unternehmen in US-Dollar um 7 Prozent und währungsbereinigt um 8,1 Prozent zu.

Im Ausland ergab sich in Europa in Lokalwährungen ein Plus von 9,1 Prozent (währungsbereinigt: +13,2 Prozent) und in Asien ein Rückgang um 8 Prozent in US-Dollar (währungsbereinigt: -4,6 Prozent).

Die Einnahmen aus dem Lizenzgeschäft lagen in US-Dollar 0,3 Prozent unter dem Vergleichswert, so das Unternehmen.

"Insgesamt ermöglichte uns die Stärke unseres Geschäfts in Europa, im Großhandel und Lizenzgeschäft in den USA in Kombination mit einem disziplinierten und wirksamen Kostenmanagement-Ansatz, die Schwäche im amerikanischen Einzelhandel und in Asien im vergangenen Quartal mehr als auszugleichen", erklärte Carlos Alberini, CEO von Guess.

"Für das Gesamtjahr halten wir Kurs auf die obere Grenze unserer Jahresprognose und heben die untere Grenze etwas an. Das spricht für die Stärke unserer globalen Marke und die Kraft unseres diversifizierten Geschäftsmodells. Dieses gibt uns mehrere Hebel an die Hand, um weiterhin Umsatz- und Rentabilitätsgewinne zu erzielen".

Der Gewinn betrug USD 0,18 (EUR 0,16) pro Aktie, im Vergleich zu einem Verlust von USD 0,17 (EUR 0,15) pro Aktie in der Vergleichsperiode. Das bereinigte Ergebnis lag bei USD 0,22 (EUR 0,20) pro Aktie, im Vergleich zu USD 0,13 (EUR 0,12). Analysten gingen laut Factset-Konsens von einem Wert von USD 0,18 (EUR 0,16) pro Aktie aus.

Guess rechnet damit, dass der Nettoumsatz für das Gesamtjahr um 2,7 bis 3 Prozent zunimmt, der Jahresgewinn wird auf USD 1,20 bis 1,25 (EUR 1,09 bis 1,14) pro Aktie geschätzt.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.