×
675
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Affiliate Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce gO-To-Market Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce Content Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy Sales (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.12.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Guess meldet Gewinnanstieg im dritten Quartal

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.12.2020

Der amerikanische Modeeinzelhändler wies am Mittwoch für das dritte Quartal einen Nettogewinn von 26,4 Millionen US-Dollar oder 0,41 US-Dollar pro verwässerter Aktie aus, gegenüber 12,4 Millionen US-Dollar oder 0,18 US-Dollar pro verwässerter Aktie im Vorjahreszeitraum.

Guess erzielte im dritten Quartal eine signifikante Steigerung der operativen Marge - Instagram: @guess

 
Der Gesamtnettoumsatz des in Los Angeles ansässigen Unternehmens für das dritte Quartal, das am 31. Oktober 2020 endete, ging um 7,6% (10,1% währungsbereinigt) auf 569,3 Millionen US-Dollar zurück, verglichen mit 615,9 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
 
Der Einzelhändler konnte jedoch die Nutzungskosten und die Ausgaben im Laufe des Quartals erfolgreich senken, was zu einer erheblichen Verbesserung seiner Betriebsmarge führte, die um 410 Basispunkte auf 7,8% stieg.

Das Großhandelssegment von Guess auf dem amerikanischen Kontinent  war im Berichtsquartal am stärksten von der anhaltenden Covid-19-Pandemie betroffen, wobei die Einnahmen im Jahresvergleich um 36,2% zurückgingen. Die Einzelhandelsumsätze in der gleichen Region gingen um 26,7% zurück, während die vergleichbaren Umsätze einschließlich E-Commerce um 21% sanken.
 
Die Einnahmen in Asien fielen um 24,7%, wobei die vergleichbaren Einzelhandelsumsätze um 15% zurückgingen, während die Einnahmen aus überregionalen Lizenzen um 12,5% sanken.
 
In Europa hingegen verzeichnete Guess trotz eines Rückgangs der vergleichbaren Einzelhandelsumsätze um 9% einen Anstieg seiner Einnahmen um 16%.
 
"Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung im dritten Quartal, die unsere Erwartungen deutlich übertroffen hat, trotz der herausfordernden Umstände, denen wir aufgrund der Pandemie ausgesetzt waren", kommentierte Carlos Alberini, CEO von Guess, in einer Pressemitteilung. "Wir arbeiten weiter daran, unser Geschäftsmodell zu transformieren und unsere Marke zu stärken".
 
Im bisherigen Jahresverlauf verzeichnete Guess einen Nettoverlust von 151,6 Millionen US-Dollar bzw. 2,35 US-Dollar pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Nettogewinn von 16,4 Millionen US-Dollar bzw. 0,22 US-Dollar pro verwässerter Aktie im Neunmonatszeitraum des Vorjahres. Der Gesamtnettoumsatz für den Zeitraum sank um 33,1% auf 1,23 Milliarden US-Dollar gegenüber 1,84 Milliarden US-Dollar im Vorjahr, was Rückgänge in allen geografischen Regionen des Unternehmens widerspiegelt.
 
Mit Blick auf die Zukunft hat Guess angesichts der Ungewissheit im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie keine detaillierten Finanzprognosen für das vierte Quartal vorgelegt. Das Unternehmen gab jedoch an, dass es für diesen Zeitraum mit einem Rückgang der Gewinne rechnet. Dies ist zum Teil auf von der Regierung angeordnete Ladenschließungen, insbesondere in Europa und Kanada, zurückzuführen.
 
"Wir sind für die Festtagssaison gut aufgestellt. Während die Einschränkungen im Zusammenhang mit Covid einen erheblichen Einfluss auf mehrere Märkte, insbesondere in Europa, haben, sind wir von unserer Marke, unserem Produkt und der Fähigkeit unseres Teams überzeugt, das Unternehmen durch diese Herausforderungen zu führen", fügte Alberini hinzu.
 
Aktuell betreibt Guess direkt 1.068 Geschäfte in Amerika, Europa und Asien, während seine Partner und Vertriebshändler weitere 536 Standorte auf der ganzen Welt verwalten. Derzeit sind das Unternehmen und seine Partner in rund 100 Ländern aktiv.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.