×
2 884
Fashion Jobs
HUGO BOSS
HR Recruiter (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager R&D Fabrics & Trimmings (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Strategy & Projects Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Talent Acquisition Tech, Digital And Data Analytics - M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Sales Finance - Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HAEBMAU
PR-Consultant (M/W/D) Lifestyle, Fashion & Accessoires
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Ewm (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics Network (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Product Compliance & Environment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Head of Integrated Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Global Procurement - HR (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
28.09.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Guy Laroche überrascht mit einer sehr verführerischen Kollektion

Veröffentlicht am
28.09.2017

Paris Fashion Week: Guy Laroche schlägt ein neues Kapitel mit einer sehr wirksamen Show auf. Um die allererste Kollektion des neuen Art Directors Richard René zu präsentieren, lud das Pariser Couture-Haus seine Gäste in seinen Hauptsitz ein, ein Hôtel Particulier in der Rue François 1er, wo ein schöner Moment der Emotionen mit einer gänzlich der französischen Schauspielerin Mireille Darc gewidmeten Kollektion geboten wurde – die große Freundin und Muse des Schöpfers.


Guy Laroche - Frühjahr/Sommer 2018 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


In schwindelerregend hochhackigen Sandalen sorgten 17 langgliedrige junge Frauen mit platinblonden Perücken und mit von großen, runden und schwarzen Sonnenbrillen verdeckten Augen für eine Wiederbelebung der Show-Zeit eines freien und eleganten Esprits dieser Schauspielerin, die die Gesinnung der 1970er-Jahre durch ihren einzigartigen Stil prägte.

Zwei Looks verkörperten sehr gut diesen Esprit: Der ganz schlichte, schwarze Trenchcoat, der direkt am Körper auflag, und der schwarze Badeanzug, der nur schnell mit einer riesigen Strandtasche übergeworfen wurde und im Rücken ein aufsehenerregenden, bis zum Po-Ansatz hinunterführenden Ausschnitt preisgab. Das war eine Anspielung auf das mythisch schwarze Kleid, das Mireille Darc im Film "Le grand blond avec une chaussure noire" von Yves Robert aus dem Jahr 1972 trug.

In gerade mal fünf Wochen gelang es Richard René, eine hochkarätige, ganz in Schwarz/Weiß gehaltene Kollektion für Frühjahr/Sommer 2018 zu kreieren, in der jeder Look seine Eigenart besaß und das von Guy Laroche hinterlassene Vermächtnis intelligent deutete, zwischen raffiniertem Luxus, tadellosen Schnitten und einem scherzhaften Geschmack für das Unerwartete.
 

Guy Laroche - Frühjahr/Sommer 2018 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


"Ich spielte mit der Vorder- und Rückseite, mit Schwarz und Weiß, lang und kurz, oben und unten, der Asymmetrie. Die Idee war es, die Jahrzehnte 1960, 70, 80 und 90 zu vermischen, um zu einer zeitgenössischen Garderobe zu gelangen", erklärte Richard René gegenüber FashionNetwork.com, der sich in seinem Garderobenfundus und spielerischen Details multiplizierte.

Mit einfachen grafischen Schnitten gelang es dem Designer, Silhouetten mit großer, super-sinnlicher Wirkung zu kreieren. So lässt sich aufgrund der klassischen Front von Kleidern und Kleidungsstücken niemals erraten, was sich hinten verbirgt… Eine Jacke ist vertikal im Rücken geschlitzt, ein Leder-Minirock verwandelt sich von der Vorderseite in einen klassisch geschneiderten Rock auf der Rückseite, ein Ensemble aus Bluse und Hose lässt einen klaffenden nackten Rücken einsehen, sobald sich die Dame umdreht.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.