×
2 470
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
07.12.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

H&M testet Kleidungsverleih in China mit COS und YCloset

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
07.12.2019

H&M taucht tief in die Welt des Kleidungsverleihs ein: Das Unternehmen startet in China einen Test für ein Kleidungs-Verleihkonzept. Das Projekt wird von der H&M-Forschungsabteilung The Laboratory mit der Konzerntochter COS und in Zusammenarbeit mit der chinesischen Verleihplattform YCloset durchgeführt. Der neue Kanal soll im Rahmen des Konzernbestrebens, "neue Kreislaufwirtschaftsmodelle zu erforschen" getestet werden.


H&M testet mit COS den Kleidungsverleih in China 



Der Anteil der Mietangebote auf dem Kleidungsmarkt soll gemäß einem Thredup-Bericht in den kommenden 10 Jahren 2 Prozent des Gesamtmarkts ausmachen. Das Potenzial in diesem Markt ist somit riesig.

Für H&M steht fest: "Der Kleidungsverleih ist ein wachsendes Geschäftsmodell, besonders in China”. Und die Abteilungsleiterin für Kreislauf- und nachhaltige Geschäftsmodelle von The Laboratory, Laura Coppen, ergänzte: "Der Kleidungsverleih interessiert uns seit geraumer Zeit und wir sind überzeugt, dass die Erforschung dieses Geschäftsmodells für uns sehr relevant sein kann".

"Mit unserem ‘Learning by doing’-Ansatz werden wir den Kleidungsverleih in China testen und je nach Ergebnis fortführen. Dadurch können wir die Bedürfnisse der Kunden, das Geschäftsmodell, Skalierungsmöglichkeiten und verschiedene Nachhaltigkeitsfaktoren untersuchen".

Für dieses Projekt arbeitet der schwedische Moderiese mit einem erfahrenen Partner zusammen. YCloset ist die größte Verleihplattform Chinas und verfügt über 15 Millionen registrierte User. H&M erklärte, die Zusammenarbeit ermögliche es dem Konzern, "mehr über seine Kunden und die Kundenstruktur zu erfahren".

Laura Coppen erklärte weiter, "YClosets umweltfreundliche Reinigungsanlage und die gemeinsame Vision der Nachhaltigkeit inspirierte uns. Die Aspekte Reinigung und Logistik sind kritische Faktoren im Verleihgeschäft und gerade hier sind die ökologischen Auswirkungen hoch. Die Investitionen von YCloset in die Wasseraufbereitung und Greenfield-Technologie entsprechen den Erwartungen, die wir an Kooperationspartner stellen”.

Der Test ist auf drei Monate ausgelegt und laut H&M soll das Verleihsystem einen weiteren nachhaltigen Aspekt umfassen, da die Kunden das Produkt nach Ablauf der Leihdauer zu einem reduzierten Preis kaufen können. "So können wir sicherstellen, dass die Kleidungsstücke nicht zu früh recycelt werden, ihre Lebensdauer verlängern und dadurch Ressourcen schonen”.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.