×
1 343
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung

H&M und Ikea führen gemeinsame Studie zu recycelten Textilien durch

Übersetzt von
Isabel LEONHARDT
Veröffentlicht am
today 20.10.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

H&M möchte seinen Fokus auf umweltfreundlichere Mode verstärken und hat dazu am Donnerstag, 17. Oktober, eine Kollaboration mit Ikea bekannt gegeben. In einer groß angelegten Studie überprüfen die beiden Unternehmen den Chemikaliengehalt in recycelten Textilien.


DR


H&M nutzt für seine Produkte eine große Anzahl an recycelten Materialien. Die Methode sei für das Unternehmen ein wesentlicher Bestandteil, um das Ziel zu erreichen, 100 Prozent zirkulär und regenerativ zu werden. "Wir arbeiten strategisch daran, unsere nachhaltigen Ziele zu erreichen, dafür nutzen wir Wissenschaft und Partnerschaften", so das Unternehmen.

Das Unternehmen sei sich aber bewusst, dass das schlichte Textilrecycling neue Probleme bereiten kann, da "der chemische Gehalt der gesammelten Gebrauchttextilien ungewiss ist, so dass wir für eine sichere Wiederverwendung der Materialien im Kreislaufsystem ein gutes Chemikalien-Management sicherstellen müssen".

Die gemeinsame Studie mit Ikea, welche die chemische Zusammensetzung in recycelten Textilien betrachtet, läuft bereits seit vergangenem Jahr.

"Recycelte Materialien sind ein zentrales Element in einer Kreislaufwirtschaft. Jedoch stellt es für die Industrie eine Herausforderung da, den Gebrauch von recycelten Materialien zu erhöhen und gleichzeitig zu gewährleisten, dass diese Textilien frei von giftigen Chemikalien bleiben. Wir freuen uns zu verkünden, dass die H&M Group und Ikea sich für eine Studie zusammentun, um dieser Herausforderung zu begegnen", sagt Anna Biverstål, Global Business Expert für Materialien bei der H&M Group.

Diese Neuigkeit wurde während der jährlichen Textile Exchange Sustainability Conference verkündet, an der Unternehmen und Organisation aus über 25 Ländern teilnehmen.

Die beiden großen schwedischen Einzelhandelsriesen haben über 8.000 Tests an gesammelten recycelbaren Textilien durchgeführt und sind der Meinung, dass sie so "bessere Möglichkeiten haben, einen Aktionsplan für den Gebrauch von recycelten Textilien zu entwickeln, während wir an unseren strengen Sicherheitsstandards festhalten."

Die Gruppe glaubt zudem, dass ihr Ergebnis die gesamte Branche beeinflussen kann und die Grundlage für zukünftige Gesetze schaffen kann. "Das Ziel dieser Studie ist auch, die Erkenntnisse dazu zu nutzen, Branchenkollegen zu ermutigen, mehr recycelte Textilien einzusetzen. Die gesammelten Ergebnisse könnten auch als Grundlage für weitere Gesetzgebungen und Normen dienen, wenn es um Chemikalien in recycelten Textilien geht."

Der ursprüngliche Fokus der Studie lag auf recycelter Baumwolle, im Laufe der Studie wurden außerdem auch recyceltes Polyester und Wolle mit in die Untersuchung aufgenommen.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.