×
12 494
Fashion Jobs
HUGO BOSS AG
Tax Manager Transfer Pricing
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Logistics Warehouse Specialist -IT (M/W/D)
Festanstellung · WENDLINGEN AM NECKAR
ZALANDO
Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FOOT LOCKER
HR Generalist Germany
Festanstellung · Recklinghausen
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
25.06.2015
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

H&M wächst, aber Marge schrumpft

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
25.06.2015



H&M macht weiter gute Geschäfte, verdient aber weniger
Die H&M-Umsätze stiegen im ersten Halbjahr (Dezember 2014 bis Mai 2015) um 23% auf 86,143 Mrd. SEK (9,33 Mrd. Euro). In lokalen Währungen lag das Plus bei 12%. Weniger stark als der Umsatz wuchsen zur Enttäuschung der Analysten die Ergebniszahlen: Der Nachsteuergewinn kletterte um 19% auf 10,1 Mrd. SEK (1,09 Mrd. Euro), wobei im zweiten Quartal die Dynamik deutlich nachließ und lediglich eine Verbesserung von 11% zuließ. Die Bruttomarge fiel im ersten Halbjahr von 58,1% auf 57,4%.

Starker Dollar macht Beschaffung teuer

H&M-CEO Karl-Johan Persson nannte die gestiegenen Beschaffungskosten in Asien als Grund für die geringer ausfallenden Gewinnzuwächse. Die Schweden beziehen anders als ihr Konkurrent Inditex den Großteil ihrer Produkte aus Asien, wo Lieferverträge in Dollar ausgehandelt werden. Da der Euro und die schwedische Krone im Vergleich zur US-Währung schwächeln, verteuert sich die Beschaffung. H&M rechnet damit, dass sich diese Wechselkurseffekte auch im weiteren Jahresverlauf „sehr negativ“ auswirken werden. Dennoch zeigte sich Persson zufrieden: „Insbesondere im zweiten Quartal (März bis Mai) entwickelten sich die Umsätze stark - auch vor dem Hintergrund starker Vorjahreszahlen, ungewöhnlich kühlem Frühjahrswetter in einigen wichtigen Märkten sowie ungünstigen Kalendereffekten.“ In Deutschland, immer noch wichtigster Markt der Schweden, stiegen die Umsätze in Euro um 3% auf umgerechnet rund 1,96 Mrd. Euro.

Weiter auf Expansionskurs

Der schwedische Modekonzern hat sein weltweites Wachstum auch neuen Läden zu verdanken. In den ersten sechs Monaten eröffnete H&M über 128 neue Stores für seine sechs Formate und baute parallel in vielen Märkten sein Onlinegeschäft aus. Weltweit sind H&M, COS, Monki, Weekday, &Other Stories und Cheap Monday mit 3.639 Läden präsent - 354 mehr als im Mai letzten Jahres. 400 neue Läden will der Konzern insgesamt in diesem Jahr neu eröffnen. Darüber hinaus will das Unternehmen mit einer neuen Produktkategorie - H&M Beauty - wachsen. Im Herbst sollen die Kosmetiklinie in Premium- und Öko-Version in die Läden kommen. Gleichzeitig erklärte Persson, dass sein Unternehmen zukünftig auch weiter stark in das Thema Nachhaltigkeit investieren werde.

© Fabeau All rights reserved.