×
12 480
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
JACK WOLFSKIN
IT Desktop Administrator (M/W/D)
Festanstellung · IDSTEIN
FALKE
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
H&M
Duale Ausbildung 2023 Fachinformatiker Für Systemintegration (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Senior Quality & Production Manager (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Group Leader / Textile Quality Manager Inbound (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
(Junior) IT Consultant / Project Manager Legal (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Sap Successfactors / Sap HR (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
BERGZEIT
Brand Manager (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
BERGZEIT
Einkäufer (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

H&M: Wechsel an der Spitze der französischen, iberischen und italienischen Tochtergesellschaften

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.09.2021

Stühlerücken in den europäischen Niederlassungen von H&M: Ralf Wein, derzeitiger Geschäftsführer von Frankreich, übernimmt die Aktivitäten des schwedischen Fast-Fashion-Riesen auf der iberischen Halbinsel (Spanien und Portugal) und löst damit Katarzyna Niemirowicz ab, die Geschäftsführerin des italienischen Marktes von H&M wird.

Ralf Wein verlässt Paris für Barcelona - H&M


Die allgemeine Leitung der französischen Tochtergesellschaft wird Pär Lindbäck anvertraut, der diese Funktion zusätzlich zur Leitung des belgischen und luxemburgischen Marktes übernimmt, die er bereits seit 2019 innehat. Er arbeitet seit zwei Jahrzehnten für die Gruppe und war in der Vergangenheit Regional Sales Manager für South China. Lindbäck wird nun von Paris aus tätig sein.

Ralf Wein arbeitet ebenfalls seit 20 Jahren für den Fast-Fashion-Riesen. Im Laufe seiner intensiven Management-Karriere leitete er mehrere europäische Märkte, darunter Griechenland im Jahr 2010, Bulgarien im Jahr 2012 und die Region Osteuropa (Polen, Tschechien, Rumänien und die Slowakei) zwischen 2012 und 2016.

Von 2016 bis 2019 beaufsichtigte er außerdem den spanischen Markt, bevor er die Verantwortung für die Geschäfte des Unternehmens in ganz Südeuropa und die Geschäftsleitung in Frankreich übernahm. Für seine neuen Aufgaben wird Wein von Paris nach Barcelona umziehen, wo H&M nach Angaben des Konzerns den regionalen Hauptsitz für Südeuropa einrichten wird.

In seiner neuen Rolle in der iberischen Region wird Ralf Wein dafür verantwortlich sein, die Erholung des Geschäfts nach den letzten schwierigen Monaten, die von der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen geprägt waren, voranzutreiben. Außerdem muss er einen Plan zur Kostensenkung auf dem spanischen Markt umsetzen, der 349 Entlassungen (gegenüber den ursprünglich angekündigten 1.100) und die Schließung von 30 Geschäften vorsieht. Diese Maßnahme ist Teil des internationalen Reorganisationsplans des Unternehmens, der bis Anfang 2022 weltweit 100 Eröffnungen und 350 Schließungen umfasst.

Im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. November 2020 endete, verzeichnete das schwedische Unternehmen einen Rückgang des weltweiten Umsatzes um 18 % auf 187,031 Mrd. SEK (18,474 Mrd. Euro) und erzielte einen Gewinn von 1,243 Mrd. SEK (123 Mio. Euro), 91 % weniger als 2019. Im Berichtszeitraum musste das Unternehmen in Spanien einen Umsatzrückgang von 30 % auf 5,535 Mrd. SEK (546 Mio. Euro) hinnehmen.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.