×
606
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Product Sustainability Manager - Chemikalienmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
PUMA
Junior Manager Global gO-To-Market Select
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Ecommerce Systems Manager
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Operations Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Veröffentlicht am
25.07.2012
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

HAKA Mode in Mailand : klassisch casual

Veröffentlicht am
25.07.2012

„Es gibt keine Trends mehr für Männer. In Mailand haben wir alles Mögliche gesehen. Ohne Zweifel ist das eine der Konsequenzen der Krise. Von nun an bestimmt der Stil die Mode“, stellt Beppe Angiolini fest, der President der Camera Italiana Buyer Moda. Für den nächsten Sommer haben sich die milanesischen Couturiers eine quasi klassische Garderobe vorgestellt. Sie beinhaltet einige klassische Teile wie den Blazer oder den Anzug, welche zunehmend verkauft werden, die aber mit anderen leichten, casual Teilen kombiniert werden sollen. In dieser klassischen Umgebung feiert die Farbe Weiß ihr großes Comeback. Aber die Männermode erlaubt auch vorbehaltlos Farben und Fantasieprints.


Burberry High Tech und Ferragamo in Farbe. (Foto PixelFormula)


Der Mann erscheint weniger aggressiv und sexy, sondern bevorzugt die Schlichtheit, ohne von der Eleganz Abstand zu nehmen. Die Materialien sind immer hoch entwickelt, ob sie nun im Register für die fast unfühlbaren Stoffe zu finden sind, oder ob die feine Wolle und Kaschmir immer leichter werden. Aber der Look ist mehr casual und weniger konstruiert. Neben den kurzen Hosen und den Skinnys gibt es die Hosen mit hohem Bund in großen Mengen. Die Strukturen der Jacken sind behandelt. Die kurzärmeligen Hemden und die Polos mit Krägen und bunten Knöpfen, die den Esprit der 50er Jahre wiedergeben, sind omnipräsent. In diesem Esprit ist auch die Shorts sehr präsent, allerdings enger. Der Trend des Ultralegeren ist unumgänglich. Wie die Bomberjacke, das Must Have des nächsten Sommers, die in allen Stoffen vorgestellt wurde, vorzugsweise aber in leichten, bedruckten Seidenstoffen oder in einem kontrastreichen Stoffmix.

Teilweise werden die Hemden bis zum Oberschenkel verlängert und wie manche Strickjacken als Kleider getragen. Der Unisex-Esprit zieht sich durch mehrere Kollektionen, Männer und Frauen mit der gleichen Kleidung eroberten den Laufsteg (Prada, Umit Benam, Diesel Black Gold). „In dieser Zeit findet zwischen den Geschlechtern in der Gesellschaft und in der Mode eine Rückkehr nach Null statt“, analysiert Miuccia Prada. Alles ist komfortabler, weniger steif, gewissermaßen femininer. Die gezeigten Tuniken tauschen ihre Knöpfe gegen einen Schnürverschluss aus. Flache Sandalen (die mit oder ohne Strümpfe getragen werden) sind omnipräsent.


Versace und Gucci makellos, Umit Benan chic aber casual. (Fotos PixelFormula)

Der Mann entscheidet sich für Farbe. Das royale Blau nimmt den Platz von Navy Blau ein. Intensive Farbtöne wie Sonnenblumengelb, Türkis, Rosa und besonders Seladongrün erhalten ihren triumphalen Einzug. Breite, vertikale Streifen sind sehr beliebt. Der Marinepullover ist zurückgekommen. Die Designer stellten alle Arten von Grafiken vor. Gold und Metallic-Stoffe für einen „High Tech“-Trend wurden in der gesamten Garderobe, bis hin zur Krawatte, gesichtet.

In der Bandbreite der Accessoires werden im nächsten Sommer Goldketten oder Anhänger auf der Brust baumeln. Der wiederkehrende Kummerbund wird gelegentlich in einen breiten Gürtel umgewandelt.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.