×
1 885
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Mobile Product Manager
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Ecommerce Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Online Marketing Coordinator (M/W/D) in Vollzeit, Unbefristet
Festanstellung · DIETZENBACH
ADIDAS
Product Manager (M/F/D) - Outdoor x3
Festanstellung · Herzogenaurach
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
Von
DPA
Veröffentlicht am
17.06.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Henkel sieht Herausforderungen im laufenden zweiten Quartal

Von
DPA
Veröffentlicht am
17.06.2020

Die Corona-Krise stellt den Konsumgüterkonzern Henkel auch im zweiten Quartal vor Herausforderungen. Das Geschäft mit Pflegeprodukten für Friseure werde durch die anhaltenden Hygienevorschriften weiter belastet und auch das Industriegeschäft ist herausfordernd, sagte Finanzchef Marco Swoboda im Rahmen der Online-Hauptversammlung am Mittwoch in Düsseldorf. Allerdings zeige sich in China inzwischen eine verbesserte Marktsituation im Industriegeschäft. So stellt Henkel auch Klebstoffe für industrielle Anwendungen her.

Reuters


Eine Prognose könne der Konzern zum derzeitigen Zeitpunkt jedoch noch nicht abgeben, hieß es weiter. Henkel hatte seinen Ausblick auf das Gesamtjahr 2020 Anfang April zurückgezogen. Vorangegangen waren ein gemischtes Gesamtjahr 2019 und ein bereits durch die Corona-Krise belastetes erstes Quartal, in dem der Umsatz um 0,8 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro gesunken war.

Der Hersteller von Marken wie Persil, Schwarzkopf, Pril oder Pritt will unter anderem durch stärkere Investitionen nachsteuern. Vorstandschef Carsten Knobel hatte erst kürzlich in einem Interview Kurzarbeit und Stellenstreichungen eine Absage erteilt. "Dafür sehen wir keinen Anlass", bekräftigte er nun vor den Aktionären.

Diese stimmten am Mittwoch dem Dividendenvorschlag zu: Henkel schüttet für 2019 je Vorzugsaktie 1,85 Euro sowie 1,83 Euro je Stammaktie aus und hält seine Dividende damit auf Vorjahresniveau.

Copyright © 2022 Dpa GmbH