×
1 729
Fashion Jobs
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Einkäufer Schuhe (w/m/d)
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Einkäufer (w/m/d) Für Den Bereich Sport: Accessoires, Kinderbekleidung Und Wäsche
Festanstellung · Essen
PUMA
jr. Product Line Manager Motorsport Footwear
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
(Senior) Business Analyst DACH
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Brand Education Manager Division Luxe (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Buyer / Product Manager Dresses (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Schwerpunkt Rfid
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Head of Digital Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Demand & Supply Planner (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Buyer / Product Manager Ladies (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Logistik
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Junior Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Junior Business Process Specialist (M/F/D) Logistics Application Testing & Training
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Platform Development Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Team Head Licensed Business
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Licensing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
jr Project Manager IT Digital Workplace
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Brand Licensing
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung

Hermès: Hohe Profitabilität im ersten Halbjahr dank China

Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 11.09.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Hermès verzeichnete ein solides erstes Halbjahr mit einer operativen Marge von 34,8 %, dank des Erfolgs seiner Lederwaren, insbesondere in China, wo die Luxusgruppe weiterhin "ein starkes Aktivitätsniveau" verzeichnet.

Hermes - Frühjahr/Sommer 2020 - Menswear - Paris - © PixelFormula


Das Lederwarenunternehmen (und die jüngste Marke der CAC 40 Group, die ihre Halbjahresergebnisse bekannt gibt) kündigte am Mittwoch einen Reingewinn von 754 Millionen Euro an, was einer Steigerung von 7 % entspricht, während der von den Agenturen Factset und Bloomberg erzielte Konsens 745 bzw. 775 Millionen Euro schätzte.

Die aktuelle operative Profitabilität lag bei 34,8 % und damit sehr nahe am Rekordniveau von 34,9 % aus dem ersten Halbjahr 2018.

"Wir sind von den Ereignissen in Hongkong betroffen", aber "die Auswirkungen dieser Verlangsamung in Hongkong werden durch eine starke Aktivität auf dem chinesischen Festland ausgeglichen. Das Aktivitätsniveau in Greater China bleibt auf dem Niveau der ersten beiden Quartale des Jahres", sagte CFO Eric du Halgouët in einer Telefonkonferenz.

Was den Handelsstreit zwischen China und den Vereinigten Staaten betrifft, so betonte er, dass "wir nicht direkt von den Zöllen auf unsere Produkte betroffen sind."

In den ersten sechs Monaten des Jahres stieg der Umsatz von Hermès in Asien, ohne Japan, um 18 %.

"Die Ergebnisse von Hermès zeigen ein starkes Wachstum im ersten Halbjahr 2019, ein klares Zeichen für die Kundenbindung in allen Märkten und für die kreative Exzellenz, die alle Geschäftsbereiche antreibt", sagte Axel Dumas, CEO von Hermès, in der Pressemitteilung.

Hermès hatte bereits im Juli einen Halbjahresumsatz für die gesamte Gruppe von 3,28 Milliarden Euro gemeldet, 15 % mehr als im Vorjahr.

Die Gruppe, die keine Zahlenprognosen abgibt, bekräftigte, dass sie "mittelfristig trotz der Zunahme der wirtschaftlichen, geopolitischen und monetären Unsicherheiten auf der ganzen Welt ihr Ziel bestätigt, den Umsatz zu konstanten Wechselkursen ehrgeizig zu steigern".

Copyright © 2020 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.