×
881
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
M·A·C
Product Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Munich
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter - All Genders Welcome
Festanstellung · DÜSSELDORF
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf DOB (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager (w/m/d) Bereich Wäsche
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Wäsche (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager Fashion (w/m/d)
Festanstellung · Essen
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.02.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Hermès: Prêt-à-porter beflügelt Umsatz

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.02.2020

Nadège Vanhée-Cybulski ist vielleicht nicht die bekannteste künstlerische Leiterin der aktuellen Pariser Modewoche. Aber die französische Designerin, die 2014 von CEO Axel Dumas angestellt wurde und am Samstagabend ihre Herbst/Winter-Kollektion 2020 präsentieren wird, scheint einiges richtig zu machen.


Hermès Homme - Hermès


Ein Beweis dafür ist die Bekleidungs- und Accessoires-Sparte von Hermès, die neben Schmuck die dynamischste im Jahr 2019 war. Im letzten Geschäftsjahr konnte die Marke ihren Umsatz zu konstanten Wechselkursen um 17,1% (+20,1% zu aktuellen Wechselkursen) auf 1,574 Milliarden Euro steigern.

Insgesamt hatte Hermès ein gutes Jahr, in dem der Umsatz bei konstanten Wechselkursen um 12,4% (15,4% bei aktuellen Wechselkursen) auf 6,885 Milliarden Euro gestiegen ist. Das Betriebsergebnis belief sich auf 2,339 Milliarden Euro und der Reingewinn auf 1,528 Milliarden Euro.

Während das Segment "Autres métiers", zu dem Schmuck und Hermès Wohnaccessoires gehören, um 20,4 %, insbesondere mit der Einführung der "Black to Light"-Kollektion, auf fast 525 Millionen Euro anstieg, ist die Hauptstütze weiterhin das Sattlerei- und Lederwarengeschäft. Mit 2,414 Milliarden Euro im Jahr 2019 ist dieses im Vergleich zu 2018 um 11,3% gestiegen.

"Sattlerei-Lederwaren erfreuen sich einer anhaltenden Nachfrage, das gilt sowohl für neu interpretierte Klassiker als auch für neue Modelle wie 'Mosaïque', '24/24' und 'Twins'", erklärt die Marke in einer Pressemitteilung. "Wir setzen den Ausbau der Produktionskapazität fort, mit dem Steigerung der Aktivitäten in der Manufaktur in Allan und dem Beginn der Arbeiten an den Lederwarenfabriken in Guyenne und Montereau, die 2020 abgeschlossen sein sollen. Bis 2021 wird in Louviers eine neue Lederwarenfabrik gebaut. Ein neuer Standort in Ardennes, der für das Jahr 2022 geplant ist, wird die 21. Lederwarenfabrik des Konzerns werden, wodurch die territoriale Verankerung des Konzerns in Frankreich und die Schaffung von sozialen Werten gestärkt wird". Die Gruppe gibt an, dass sie im Jahr 2019 tausend Personen eingestellt hat und derzeit 15.417 Mitarbeiter beschäftigt, davon 9.522 in Frankreich.


Hermès Femme - Hermès


Ein weiterer historischer Geschäftszweig der Gruppe, die Seiden- und Textilaktivitäten, verzeichneten einen Anstieg um 7,5% auf 592 Millionen Euro, während der Bereich Uhren eine Verbesserung um 11,6% auf 192 Millionen Euro erzielte.

Das Parfüm-Segment erwies sich im Jahr 2019 mit einem gedämpften Umsatzwachstum von 4,1% auf weniger als 326 Millionen Euro als am wenigsten dynamisch.

Geographisch gesehen bleibt Asien die treibende Kraft, mit einem Umsatz von 3,543 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 15,3% entspricht. Auf Europa entfielen 2,069 Milliarden Euro, ein Plus von 8,1%, getragen von einer guten Performance in Italien und Großbritannien. In Amerika stieg der Umsatz um 12% auf 1,240 Milliarden.

In Bezug auf ihre Jahresprognose bleibt das Unternehmen jedoch vage und teilte lediglich mit, dass "die Gruppe mittelfristig trotz der wirtschaftlichen, geopolitischen und monetären Unsicherheiten weltweit ein ehrgeiziges Ziel für ein Umsatzwachstum zu konstanten Raten bestätigt".

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.