Heron Preston auf den Spuren von Off-White?

Heron Preston ist auf der Überholspur und etabliert sich als eine der führenden Marken zwischen Streetwear, Workwear und Couture. Das Anfang 2017 vom gleichnamigen amerikanischen Designer und der New Guards Group (NGG) gegründete Label hat in zwei Jahren einen Umsatz von 25 Millionen Euro erzielt und wird über einen eigenen E-Shop und rund 200 Mehrmarkenhändler weltweit vertrieben.

Heron Preston eröffnet seinen ersten stationären Laden in Hongkong - heronpreston.com

Das Label wird im Januar nächsten Jahres im Kalender der Paris Men's Fashion Week erscheinen und hat kürzlich einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht: Es eröffnet in Hongkong seinen ersten Monomarken-Store. Er befindet sich in der Paterson Street 55 im Causeway Bay District, nur einen Katzensprung von den Geschäften Off-White und Palm Angels entfernt – zwei weiteren Marken von NGG. Die italienische Modegruppe, die in Mailand von Claudio Antonioli, Davide De Giglio und Marcelo Burlon gegründet wurde, besitzt zudem die Labels Marcelo Burlon County of Milan, Palm Unravel Project, Alanui und A_Plan_Application.

Heron Preston hat kürzlich ein weiteres Projekt gestartet: eine Zusammenarbeit mit Carhartt WIP (Work In Progress), dem europäischen Lizenznehmer und Distributor des amerikanischen Streetwear-Labels. Für den vielseitigen DJ-Künstler, der damit begann, die ikonischen Jackendesigns von Carhartt WIP auf seiner eigenen Website zu gestalten, bedeutet dies eine Rückkehr zu seinen Wurzeln.

"Ich wurde Carhartt-Fan, als ich 2004 in New York ankam. Ich bemerkte, dass es nicht nur die Arbeiter waren, die es trugen, sondern dass das Label kulturübergreifend war. Meiner Meinung nach ist es eines der ersten Labels, das im Gegensatz zur Mode authentisch ist, und mit dem ich mich seit fast zwei Jahrzehnten identifiziere", kommentiert Heron Preston in einer Veröffentlichung.

Ein Heron Preston X Carhartt WIP-Look, fotografiert von Cian Moore - DR

Die 18 Modelle der Heron Preston x Carhartt Kollektion sind im ausgewählten Fachhandel und auf der Website des Labels erhältlich. Sie umfasst klassische Berufsbekleidung wie T-Shirts, Westen, Jacken mit mehreren Taschen, an den Knien verstärkte Hosen, Gürteltaschen und eine kristallverzierte Mütze, die für 249 bis 958 US-Dollar verkauft werden. Die Kleidungsstücke zeigen einige der charakteristischen Merkmale von Heron Preston, mit Tarnmuster und fluoreszierendem Orange als dominante Farbe. Zudem wirken die Teile wie eingearbeitet, bespritzt mit Farbflecken – Zeichen harter handwerklicher Arbeit.

"Heron ist ein Freund von Virgil Abloh. Wir mochten ihn und hatten die Idee, Heron Preston zu gründen, das sich im Besitz von NGG befindet. Es ist eine der am schnellsten wachsenden Marken der Gruppe, zusammen mit Off-White und Palm Angels. Wir glauben sehr an ihn und sein Potenzial", sagte Claudio Antonioli, einer der Gründer und Geschäftsführer von NGG, gegenüber FashionNetwork.com.

"Heron Preston bietet Streetwear, die die früher üblichen Volumina meidet. In Kürze wird er eine Zusammenarbeit mit Nike in Paris vorstellen. Mit ihm sind wir praktisch auf den Spuren von Off-White", ergänzt Antonioli.

Der Laden in Hongkong - heronpreston.com

Der in San Francisco geborene Preston, 35 Jahre alt, der seine Zeit jetzt zwischen Mailand und New York verbringt, hat einen langen Weg zurückgelegt. Im Alter von 20 Jahren zog er nach New York, 2003 entwarf er eine Reihe von recycelten T-Shirts, die er selbstständig im Siebdruck bedruckte, und studierte dann an der Parsons School of Design, die er 2008 mit einem Diplom in der Tasche verließ. Seine frühen Tage in New York inspirierten ihn, ein Album mit Fotoporträts von New Yorkern zu veröffentlichen, das von Nike entdeckt wurde und Preston daraufhin als Digital Producer engagierte.

Bei Nike traf er Virgil Abloh, und mit ihm und anderen aufstrebenden Designern gründete er das Kollektivlabel Been Trill. Eine Sache führte zur anderen, und er wurde Creative Director für Kanye West. Im Jahr 2016 lancierte Preston die "UNIFORM"-Kollektion, die in Zusammenarbeit mit dem New York City Department of Sanitation entstand, im Rahmen derer er sich mit den Themen Recycling und Nachhaltigkeit beschäftigte. Es folgten weitere Kooperationen mit NASA bis Off-White, Nike und jetzt Carhartt.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesMode - VerschiedenesVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN