×
1 878
Fashion Jobs
AEYDĒ GMBH
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · BERLIN
Veröffentlicht am
12.01.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Hessnatur wehrt sich gegen Berichte von Öko-Test im Kinderjeans-Bereich

Veröffentlicht am
12.01.2017

Hessnatur sieht sich von Öko-Test aufgrund angeblich widersprüchlicher Aussagen und Bewertungen zu unrecht schlecht bewertet. Anstoß nehmen die Butzbacher an Berichten über ihre Kinderjeans. In der aktuellen Ausgabe 1/2017 bewertet Öko-Test Kinderjeans verschiedener Anbieter. Trotz positiver Bewertungen der Materialeigenschaften, der Transparenz in der Lieferkette sowie der Bemühungen um Sozial- und Sicherheitsstandards kommt das Magazin zu einem mangelhaften Gesamturteil für die Hessnatur Kinderjeans (Artikelnummer A 34034: schmale Jeans blau). Ausschlaggebend für das Gesamturteil ist der Nachweis von Anilin, der zu einer Abwertung um vier Noten und damit statt einem „sehr gut“ zu einem „mangelhaft“ führt.


Bild aus der Produktion des Butzbacher Eco-Fashion-Spezialisten. - hessnatur

 
Dabei mache das Magazin laut Eco-Fashion-Spezialisten widersprüchliche Aussagen. So wird Verbrauchern beim Kauf von Jeans die Orientierung am „GOTS Zertifikat“ empfohlen. Öko-Test selbst legt bei seinem Produkttest nicht den von GOTS (Global Organic Textile Standard) sowie vom IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft) empfohlenen Grenzwert von unter 100 mg/kg Anilin zugrunde. Beide Initiativen stehen seit vielen Jahren für höchste Anforderungen in der Textilproduktion. Für Anilin haben sie den bisher strengsten internationalen Grenzwert definiert, da eine gesetzliche Regelung bisher fehlt.

Deshalb sei für Hessnatur die vorbildliche Empfehlung von GOTS und IVN maßgeblich. hessnatur verpflichtet sich strengen Richtlinien und anspruchsvollen Qualitätsstandards entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette. Alle Prozessschritte werden regelmäßig kontrolliert und dokumentiert. „Transparenz ist unser Kern. Qualität und Produktsicherheit haben für uns oberste Priorität“, sagt Vivek Batra, Vorsitzender Geschäftsführer Hessnatur. „Mit der Offenlegung aller uns zugänglichen Produktanalysen wollen wir Verbrauchern die Chance geben, sich ein fundiertes Urteil zu bilden.“

Nach Kenntnis des Öko-Test Ergebnisses haben die Butzbacher eine weitere Überprüfung der Kinderjeans A 34034 durch das Bremer Umweltinstitut in Auftrag gegeben. Dabei konnte kein freies Anilin nachgewiesen werden. Für die Jeans gibt Öko-Test einen ermittelten Wert exakt an der Nachweisgrenze von fünf Milligramm pro Kilogramm an. Unterhalb dieser Grenze von 0,0005 Prozent sei laut Hessnatur kein wissenschaftlicher Nachweis von Anilin möglich. Diese Nachweisgrenze ist sowohl für Ökotest als auch für GOTS und den IVN verbindlich.
 


 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.