Home24 kassiert mit Börsengang 150 Millionen Euro

Der Online-Möbelhändler Home24 macht mit seinem Börsengang wie erhofft Kasse. Der Preis je Aktie sei auf 23,00 Euro festgesetzt worden, teilte das Unternehmen aus der Startup-Schmiede Rocket Internet am Mittwoch in Berlin mit. Zuvor war die Spanne auf 19,50 bis 24,50 Euro angesetzt worden.

Archiv

Demnach werden rund 6,5 Millionen Aktien ausgegeben. Hinzu kommen Mehrzuteilungen im Umfang von knapp 1 Million Papieren. Der angestrebte Bruttoerlös von rund 150 Millionen Euro werde erreicht, hieß es in der Mitteilung. Bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option kämen weitere 22,5 Millionen Euro hinzu.

Die Aktienplatzierung würde dann knapp 29 Prozent des Grundkapitals umfassen, und das Unternehmen wäre mit rund 600 Millionen Euro bewertet, hieß es weiter. Die Erstnotierung im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse ist nach wie vor für Freitag, den 15. Juni, geplant.

Copyright © 2018 Dpa GmbH

DekorationLifestyle - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN