×
4 878
Fashion Jobs
DR. MARTENS
Expansion Manager - Northern Europe (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FALKE KGAA JOBPORTAL
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
NEW YORKER
Sachbearbeiter* im Einkauf in Braunschweig
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
POPKEN FASHION GMBH
Produktmanager - DOB Casual (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION GMBH
Junior-Produktmanager - Bereich DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
15.01.2015
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Huber übernimmt HOM

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
15.01.2015



HOM steht für innovative französische Herrenwäsche und -bademode mit "Savoir-faire"
Vor 28 Jahren wurde HOM, die französische Männerwäschemarke mit 50-jähriger Geschichte, Teil der deutsch/schweizerischen Triumph Gruppe. Jetzt wird der Konzern die Marke weiter veräußern - und zwar an die österreichische Huber Gruppe. „Dieser Schritt ist die Folge der Bestrebungen von Triumph International, das Markenportfolio wieder auf die größten globalen Marken auszurichten, sowie aus der Absicht der Huber Group, ihre Aktivitäten im gehobenen Marktsegment für Herrenunterwäsche zu verstärken“, teilte Triumph mit. HOM wird in seiner Gesamtheit verkauft, um das Grundkonzept sowie das „Savoir-faire“ zu erhalten. Für eine Übergangszeit wird Triumph die Huber-Gruppe unterstützen.

Französischer Touch für’s Huber Portfolio

„Indem wir unserer Gruppe die führende französische Marke für Herrenunterwäsche hinzufügen, schaffen wir sowohl für HOM als auch für Huber neue Möglichkeiten“, so Karl Michael Millauer, CEO von Huber, weiter. Der österreichische familiengeführte Wäschekonzern will sich insbesondere in internationalen Märkten, die schon jetzt für 60% des Umsatzes stehen, weiterentwickeln. HOM bietet dafür nicht nur französische Schlüsselkunden wie Galeries Lafayette oder Printemps sondern auch eine Vertriebsreichweite in zwanzig andere Länder. „Wir werden Huber dabei unterstützen, tiefer in die französischen und asiatischen Märkte vorzudringen, indem die Gruppe von den Vertriebskanälen und dem Ansehen der Marke HOM profitiert“, ergänzt Regine Weimar, die in ihrer Funktion als HOM Geschäftsführerin auch nach der Übernahme aktiv bleibt. „Im Gegenzug wird Huber in unsere Entwicklungsstrategie investieren und uns Zugang zu einem qualitativ äußerst wettbewerbsfähigen Produktionsnetzwerk geben“, erläutert Weimar, die auch darauf setzt, von Hubers Vertriebsnetzwerk zu profitieren. Durch diese Maßnahmen soll weiterer finanzieller Spielraum eröffnet werden, um „die Marke HOM weiterzuentwickeln, vor allem in den USA“. Konkret hat sich Huber zum Ziel gesetzt, die Innovationskultur von HOM weiter auszubauen und in einen intensiven Austausch mit den Verbrauchern zu treten.
Zur Huber Gruppe gehören die Marken Skiny, Hanro und Huber. 2013 hat die Gruppe mit Unterwäsche und Bademode rund 106 Mio. Euro erzielt.

Foto: HOM / Triumph International

© Fabeau All rights reserved.