×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Icebreaker: Unternehmensstratege übernimmt Verantwortung für EMEA-Region

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 11.10.2019
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Von Waschmitteln hin zu Lifestyle- und Outdoor-Marken. Im Jahr 2015 verließ Jan Van Mossevelde Procter & Gamble, wo er 15 Jahre lang tätig war, insbesondere als Marketing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz, um zur VF Corp. zu wechseln. Der US-Sportbekleidungskonzern, Eigentümer u.a. von The North Face, Vans, Timberland und Napapijri mit europäischem Hauptsitz in Stabio in der Schweiz, ernannte Van Mossevelde zum GM Global Brand Management & Demand Creation innerhalb der Abteilung Corporate Strategy der Gruppe.

Icebreaker will sein Potenzial in der EMEA-Region ausbauen - Icebreaker


Von dieser funktionsübergreifenden Rolle aus wurde Van Mossevelde 2017 zum Vizepräsidenten für die europäische Strategie der Gruppe befördert.

"Jan hat sich in den letzten zwei Jahren als ein wichtiges Mitglied des EMEA-Managementteams erwiesen. Sein ausgeprägter Geschäftssinn, sein durchdachter strategischer Ansatz und seine Marketingvision sind von großem Wert für unser Markenportfolio", sagte Martino Scabbia Guerrini, Group President VF EMEA.

Van Mossevelde wird seine Expertise nun auf eine einzige Marke konzentrieren: Icebreaker. Das neuseeländische Label, bekannt für seine Kleidung aus Merinowolle, wurde Anfang 2018 von VF übernommen. Nun scheint die Gruppe die Entwicklung der Marke, die 2017 einen Umsatz von 129 Millionen Euro erzielte, beschleunigen zu wollen.

Van Mossevelde berichtet an Greg Smith, Markenpräsident von Icebreaker. Die in Neuseeland ansässige Marke wird über rund 5.000 Händler in 50 Ländern vertrieben.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.