×
939
Fashion Jobs
SALAMANDER
Einkaufs-Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
NEW YORKER
Young Professional (M/W/D) Warenmanagement Einkauf DOB
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
PUMA
Working Student Global Business Intelligence (IT)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Project Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Stragischer Einkäufer*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Merchandise Manager Central Markets Outlets (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Duales Studium International Business - Dhbw Stuttgart
Festanstellung · Stuttgart
DEEKEN HR
Sales Director w/m/d
Festanstellung · KIEL
HUGO BOSS
Manager Customer Experience Strategy (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
RALPH LAUREN
Talent Resource Advisor (f/m/d)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Product Manager Sportstyle Apparel Prime Women’s
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Marketplace Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Junior Product Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
L'OREAL GROUP
E-Key Account Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
Veröffentlicht am
11.12.2016
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

IMM Cologne lockt immer mehr Modemarken an

Veröffentlicht am
11.12.2016

Der Weg vom Möbel- zum Modedesign ist nicht weit. Michael Michalsky ist da sicher nur eines von vielen aktuellen Beispielen. So zieht es denn auch immer mehr Modemarken auf  die IMM Cologne. Entweder präsentieren die Fashion Label dort ihre eigenen Möbelkollektionen oder statten mit Ausstellern weltweite Stores und Showrooms aus.


Impression von der Ausgabe 2016. - imm cologne


Marken wie JOOP!, Tom Tailor oder Birkenstock wollen auf der kommenden Ausgabe der internationalen Einrichtungsmesse vom 16. bis 22. Januar zeigen, wie sich Möbeldesign und Mode zu neuen Wohnideen verbinden kann. Der Termin liegt dazu diesmal exakt in derselben Woche wie die Fashion Week Berlin (16. bis 20. Januar) 

Bestes Beispiel ist die Weltpremiere der bekannten Schuhmarke Birkenstock auf der IMM Cologne: Deutschlands größter Schuhhersteller wird auf der Kölner Einrichtungsmesse erstmals eine eigene Bettenkollektion vorstellen. Gemeinsam mit dem Möbelhersteller ADA aus Österreich präsentiert Birkenstock Schlafsysteme in Premiumqualität für den Fachhandel in Europa, Asien und den USA. Der Schritt vom Fußbett zum Bett scheint naheliegend – sind die neuen Betten, Matratzen und Lattenroste doch anatomisch so geformt, dass sie einen gesunden und erholsamen Schlaf fördern sollen.

Auch andere internationale Modemarken werden auf der Kölner Messe Wohnwelten in Szene setzen. Tom Tailor präsentiert eine überarbeitete Version seiner Colors Collection, die ebenfalls aus einer Lizenzpartnerschaft mit ADA hervorgeht. Die Einrichtungskollektion umfasst Sofas, Betten und Textilien, die den Lifestyle der Marke auf das Zuhause übertragen. Ein eigener „Tom Tailor Home Van“ wird auf dem Boulevard der Messe die wohnliche Seite der Marke zeigen. Fast schon ein alter Bekannter auf der Messe ist das renommierte Modelabel JOOP! Neuheiten wie exklusive Textilien und Accessoires der JOOP! Living Collection werden hier regelmäßig vorgestellt.

Neben der Präsentation von Neuheiten gebe es noch einen anderen Grund, warum die imm cologne für große Modemarken immer attraktiver wird: Angesichts des wachsenden Onlinehandels steigen die Ansprüche des Endverbrauchers an das Interior Design von Shops im stationären Handel. Selbst bei großen Modeketten wird mittlerweile ein möglichst individuelles Einkaufserlebnis erwartet.

Für die Ausstattung von Stores und Showrooms bieten Aussteller auf der IMM laut des Veranstalters aus dem Objektgeschäft maßgeschneiderte Lösungen – so wie beim jüngsten Amsterdamer Concept Store des italienisch inspirierten Hamburger Denim Labels Closed. Philipp Mainzer, Chefdesigner des Messe-Ausstellers e15, übertrug den leichten und selbstbewussten Stil von Closed auf das Interior Design des exklusiv gestalteten Ladens. Den Raumeindruck prägen maßgefertigte Möbel von e15, deren puristische Form- und Materialsprache die Klarheit der Innenarchitektur hervorhebt.

Andere Aussteller der Kölner Einrichtungsmesse passen ihr Design direkt der Mode an: Im neuen Düsseldorfer Concept Store von Replay überraschen Sitzmöbel von Walter Knoll mit Bezügen aus Jeans-Stoff. Als wären Sie Teil der gezeigten Mode, fügen sich speziell gefertigte Sessel der traditionsreichen Möbelmarke in das Interieur.

Im aktuellen Katalog des italienischen Schuhherstellers Fratelli Rossetti machen derweil Designklassiker von Cappellini eine gute Figur. Die Herbst- und Winterkollektion der international bekannten Schuhmarke wurde zwischen Möbeln wie dem Peacock Sessel oder dem Bücherregal Drop fotografiert. 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Schuhe
Messen