×
2 244
Fashion Jobs
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
AEYDĒ GMBH
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
IT Business Analyst/Requirements Engineer (M/W/D) Ecommerce Backend
Festanstellung · Düsseldorf
PEPE JEANS (RETAIL)
Auszubildende/r (Full Time) - Wertheim
Festanstellung · WERTHEIM
ESPRIT EUROPE GMBH
Key Account Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Category Buyer IT (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
Veröffentlicht am
04.11.2013
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Immobilienmesse Mapic startet am 13. November in Cannes

Veröffentlicht am
04.11.2013

In Cannes finden sich vom 13. bis 15. November eine Vielzahl von Fachleuten für kommerziell genutzte Immobilien zum Marché international des professionnels de l’implantation commerciale et de la distribution (Mapic, deutsch: Internationaler, professioneller Markt der Unternehmensniederlassung und des Handels) ein. Der Organisator Reed Midem kündigt für die 19. Ausgabe mehr als 2.300 Immobilienfachleute und Eigentümer von Einkaufszentren an, die ihre Projekte präsentieren.

Eingang einer früheren Ausgabe der Mapic (Foto: Reed Midem)


Traditionell war die Mapic zwar eher auf europäische Projekte ausgerichtet, mit der Zeit wurde sie jedoch immer internationaler. Die kommende Ausgabe soll den Fokus auf Indien, China, Russland und Brasilien legen.

Vorgestellt werden beispielsweise das Campo Grande Retail Center in Brasilien, Suzhou Integrated Development in China, DLF Mall of India in Indien und drei Dreamworks-Projekte in Russland, die Einkaufszentren mit Vergnügungsparks verbinden (in Sankt Petersburg, Moskau und Jekaterinburg).

Die Türkei ist ein weiteres Land, das regelmäßig auf der Mapic stark vertreten ist. Emaar Türkei wird ein neues Projekt am asiatischen Ufer von Istanbul vorstellen, das Luxus-Wohnbereiche, 5-Sterne-Hotel und natürlich Einkaufszentrum miteinander verbindet.

Die vorgestellten Projekte wären fast zu viel, gäbe es das Konferenzprogramm nicht, das mehr als sonst Wissen und Know-How vermitteln möchte. Abgesehen von klassischen Länderpräsentation (Russland am Mittwoch um 14 Uhr, Indien am Donnerstag um 10:15 Uhr, China am Donnerstag um 11:15 Uhr) und Projektdarstellungen wie zum Beispiel die Europa City in der Nähe vom Pariser Flughafen Roissy der Mulliez-Gruppe, gibt es dieses Mal viele Konferzenzbeiträge. Die Themen sind auf den ersten Blick vielleicht etwas speziell, sie werden jedoch in der Welt des Handels immer wichtiger.

Ein Beispiel ist die Abhandlung über Pop-Up-Stores am Donnerstag um 11:30 Uhr, ein weiteres die Frage nach der Bedeutung des Handels in Bahnhöfen am Donnerstag um 14:30 Uhr oder in U-Bahn-Stationen (bspw. in London am Donnerstag um 15:30 Uhr).

Im vergangenen Jahr widmete die Mapic der Online-Welt am Vorabend der Messe zum ersten Mal eine eigene Konferenz. Dieses Mal wird es beim Mapic Digital Summit ums Thema Multichannel und damit die Konsequenz des E-Commerce gehen.

In diesem Rahmen wird Land Securities Properties Limited sein Projekt Trinity Leeds vorstellen, das im März dieses Jahres startete und die Kundenorientierung dank Wifi-Verbindungen und Touchscreens vereinfacht. Auch Phänomene wie click and collect oder Showrooming werden abgehandelt.

Die französische Stadt Nantes wird ihre Website Mavilleenrose.com vorstellen, deren Besonderheit ein Online-Magazin ist, das über neueste Trends und News der Geschäfte der Stadt sowie Shopping-Events informiert.

Die wichtigste Frage in diesem Themenbereich wird von CBRE beleuchtet, das derzeit eine Studie durchführt, um besser zu verstehen, wie und ob die Online-Welt zu den Strategien der Eigentümer und Mieter in Einkaufszentren passt. Die ersten Ergebnisse werden auf der Digitalkonferenz der Mapic vorgestellt.

Nicht vergessen darf man natürlich die Mapic Awards, die jedes Jahr Baufirmen, Einkaufszentren, Händlern usw. verliehen wird. Die Organisatoren der Mapic haben bekannt gegeben, dass es dieses Jahr rekordverdächtige 100 Bewerber oder mehr aus 24 Ländern gibt.

Unter den Finalisten für die Mapic Awards sind die Amerikaner Charming Charlie, Vans und der Brite JD Sports Fashion für das beste Modegeschäftskonzept; die Briten The Body Shop und JD Sports Fashion sowie Media Markt und Saturn sind für die beste Multikanal-Strategie nominiert. Um die beste internationale Unternehmensexpansion streiten sich Primark, Bestseller, Yves Rocher und Starbucks.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.