×
2 264
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Art Director* Womenswear
Festanstellung · HAMBURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.06.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

In Norwegen in die Kritik geratener Nachhaltigkeitsindikator Higg MSI wird ausgesetzt

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.06.2022

Norrona und H&M gerieten vor einigen Tagen in die Kritik der norwegischen Verbraucherschutzbehörde, die auf irreführende Behauptungen im Zusammenhang mit dem Higg MSI-Tool zur Analyse der Umweltauswirkungen von Textilprodukten hinwies. Die Sustainable Apparel Coalition (SAC), die hinter diesem 2012 eingeführten Indikator steht und behauptet, die Hälfte der Bekleidungsindustrie und -marken zu vertreten, kündigte als Reaktion darauf an, ihr Programm auszusetzen und eine unabhängige Untersuchung der Methodik von Higg MSI zu veranlassen.

Shutterstock


Die norwegische Verbraucherschutzbehörde (NCA) hatte den Index stark kritisiert und insbesondere angemerkt, dass er die Umweltauswirkungen der angebotenen Produkte nicht bewerte, da die Daten nur auf einer durchschnittlichen Auswirkung basieren, die für jedes einzelne Material berechnet werde.

Darüber hinaus würde die Berechnung auf der Stufe des Webens und Strickens enden und die nachfolgenden Herstellungsstufen nicht berücksichtigen. Zwei Aspekte, die nach Ansicht der norwegischen Behörde dazu führen, dass jede auf diesen Daten basierende Nachhaltigkeitsaussage auf einem Produkt irreführend wäre. Die NCA war so weit gegangen, der SAC mitzuteilen, dass sie rechtlich haftbar gemacht werden könnte, wenn Higg MSI als Marketingargument gegenüber Verbrauchern verwendet würde.

Auch wenn der norwegische Fall offiziell nur von lokaler Bedeutung ist, waren die Auswirkungen dieser Stellungnahme für die gesamte Textil- und Bekleidungsbranche spürbar. Higg MSI ist das Herzstück der Transparenzstrategie der Sustainable Apparel Coalition, die behauptet, 50% der Branche zu vereinen. "Eine neue Ära der Transparenz beginnt", schrieb die Organisation am 27. Mai 2021, als sie ihre Partnerschaft mit Higg MSI ankündigte.

Die Infragestellung der Glaubwürdigkeit des Indexes gefährdet also die Transparenzstrategie der sehr großen Anzahl von SAC-Marken, zu denen unter anderem Benetton, Amazon, Asos, Boohoo, Inditex, Gap, Fast Retailing, Nike, Puma, Under Armour, PVH und Patagonia gehören. Ebenso wie Bestseller, C&A, Camper, Canada Goose, Columbia, Crocs, Guess, HanesBrands, J.Crew, Mango oder Zalando.

"Wir haben die Entscheidung getroffen, das Transparenzprogramm für Verbraucher weltweit zu pausieren, während wir mit der NCA und anderen Verbraucheragenturen und Regulierungsbehörden zusammenarbeiten, um besser zu verstehen, wie Angaben auf Produktebene mit zuverlässigen und glaubwürdigen Daten begründet werden können", sagte die Generaldirektorin der SAC, Amina Razvi. "Wir geben umgehend eine unabhängige Überprüfung der Daten und der Methodik von Higg MSI durch einen sachverständigen Dritten in Auftrag. Diese Überprüfung wurde zuletzt 2016 durchgeführt und ist eine geplante Maßnahme, die wir vor dem Hintergrund der Benachrichtigung durch die NCA beschleunigen."

Die SAC arbeitet nach eigenen Angaben mithilfe von Industriepartnerschaften an einem umfassenden Programm, um die Qualität und Zugänglichkeit von Daten zu Umweltauswirkungen für die Akteure der Branche – auf längere Sicht auch für die Verbraucher selbst – zu sammeln und zu aktualisieren. "Wir wissen, wie wichtig es ist, dass unsere Mitglieder und die Branche insgesamt Vertrauen in unsere Mission, unser Ziel und unseren Ansatz haben", betont Amina Razvi.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.