Inditex erzielt 12 % seines Umsatzes über E-Commerce

Der Eigentümer von Zara erwirtschaftet in den Ländern, in denen er online tätig ist, 12 % seines Gesamtumsatzes über das Internet, gab CEO Pablo Isla am Dienstag bekannt.

Inditex CEO Pablo Isla bei der Jahreshauptversammlung

In einer Rede an die Aktionäre führte Isla den Erfolg des Unternehmens auf zwei strategische Achsen zurück: die Fähigkeit, während der Saison zu reagieren und sein Angebot ständig zu erneuern, sowie die Integration seiner physischen Geschäfte und seines Online-Kanals.

Dies habe dem größten Bekleidungskonzern der Welt zu einem nachhaltigen Umsatzwachstum verholfen, das in den letzten fünf Jahren um 59 % gestiegen sei.

Der Geschäftsführer von Inditex fügte hinzu, dass der E-Commerce-Umsatz der Gruppe im Geschäftsjahr 2017, das im Februar endete, um 41 % gestiegen sei und 10 % des Gesamtumsatzes des Unternehmens ausmachte. Die Online-Zahlen wurden erstmals im März veröffentlicht.

Zusätzlich zu diesen Zahlen enthüllte Isla diese Woche neue Daten. In den 49 Märkten, in denen das Unternehmen einen Online-Shop betreibt, machen die Online-Verkäufe mittlerweile 12 % des Gesamtumsatzes aus.

Der Vorstand gab an, dass die Umsätze in den seit mehr als einem Jahr geöffneten Filialen (inklusive Online-Betrieb) im vergangenen Jahr um 5 % im Jahr 2017 und um 36 % in den letzten fünf Jahren gestiegen seien.

Laut Pablo Isla spiegelt diese Zahl "die Fähigkeit des Unternehmens wider, organisches Wachstum ohne Neueröffnungen zu generieren. Dies zeigt klar und deutlich die Gesundheit unseres Unternehmens."

Unterdessen fügte er hinzu, dass die Gruppe weiter investieren werde, um in den nächsten Jahren ein nachhaltiges, profitables Wachstum zu erzielen, insbesondere in den Bereichen Technologie, Logistik, Filialnetz und Online-Expansion.

In diesem Zusammenhang hat Inditex im vergangenen Jahr 1,8 Milliarden Euro und in den letzten fünf Jahren rund 8 Milliarden Euro investiert. Für das laufende Jahr werden rund 1,5 Milliarden Euro erwartet.

Übersetzt von Felicia Enderes

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN