×
3 354
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
19.07.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Innatex mit 200 Ausstellern in Hofheim-Wallau

Veröffentlicht am
19.07.2021

Physisches Comeback: Die Innatex erwartet zu ihrer 48. Ausgabe in Hofheim-Wallau rund 200 Aussteller. Die internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien findet vom 31. Juli bis 2. August im Messecenter Rhein-Main statt.

13 afrikanische Labels aus Äthiopien, Kenia, Ruanda, Südafrika, Tansania und Uganda präsentieren auf der kommenden Messe ihre Kollektionen. - INNATEX/Shimena


"Die Community braucht endlich wieder einen Handelsplatz mit persönlichen Begegnungen", so Projektleiter Alexander Hitzel von der veranstaltenden Muveo GmbH. Mode und Textilien definieren sich eben noch immer stark über die Haptik und das direkte Erlebnis. Entsprechend sei das Interesse an der Sommermesse laut Hitzel groß.

Das Publikum erwarten auf der Messe mehrere Premieren. Darunter eine Sonderfläche in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, die den Fokus auf afrikanische Designer legt.

13 Labels aus Äthiopien, Kenia, Ruanda, Südafrika, Tansania und Uganda präsentieren ihre Ideen für nachhaltige Textil- und Modeprodukte.

Yambee Baby, ein Kids-Label aus Runda, erarbeitet Designs wie etwa die Anlehnung an Tribal-Muster mit lokalen Künstlern. Shimena aus Äthiopien setzt auf traditionelles Kunsthandwerk und unterstützt mit der Produktion der Schals sowie Ponchos die regionale Community.

Ausgangspunkt für die Sonderfläche ist die Konzeption einer virtuellen Messe im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die GIZ realisiert das Gemeinschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit mehreren Partner:innen und findet seine begehbare Erweiterung auf der Innatex.

"Den afrikanischen Kontinent scheint die Öffentlichkeit vor allem mit dem Anbau von Baumwolle und der Produktion anderer Rohstoffe zu assoziieren", so Jens Frey, Geschäftsführer MUVEO GmbH. "Dass sich aber viel in der Mode- und Textilindustrie bewegt, wird weniger wahrgenommen. Der digital-analoge Hybrid soll unter anderem auf die außerordentliche Kreativität, Experimentierfreude und Vielfalt über die Kontinente hinweg aufmerksam machen sowie Geschäftsfelder entlang der Lieferkette ermöglichen."

Der Internationale Verband für Naturtextilien (IVN) und Schirmherr der Innatex gestaltet außerdem einen eigenen Bereich in Form eines Pop-up-Showrooms. Dort will der Verband die Vielfalt und die Besonderheiten der Mitglieder nach eigener Kuratierung hervorheben. Ziel ist es, diese Fläche zukünftig gemeinsam mit dem Veranstalter zu einer wachsenden Concept-Area auszuweiten um den Besucher:innen die Präsentationsmöglichkeiten von Green Fashion aufzuzeigen.

Neben dem IVN sind von den Standardgebern der Global Organic Textile Standard, der Grüne Knopf und Fairtrade vertreten. Eine Sonderaktion liefert die junge Initiative Frankfurt Fashion Movement mit ihrer Ausstellung "Fashion im Kiez" über die Zusammenhänge in der Modeindustrie.

Zu den Labels, die erstmals auf der Messe ausstellen, gehören Active Wear von Klitmøller Collective aus Dänemark, Organic Fashion von Bibico aus Großbritannien und die italienische Sneaker-Marke ACBC.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.