×
2 942
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Social Media Manager*
Festanstellung · MÜNSTER
HUGO BOSS
Quality & Production Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Collaboration/m365 (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Manager Merchandising Kids (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Acc (x2)(f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising App (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising App (x8) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Reuters
Veröffentlicht am
02.11.2016
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Instagram mischt bald beim Online-Handel mit

Von
Reuters
Veröffentlicht am
02.11.2016

Bisher ist es dem sozialen Netzwerk Instagram nicht gelungen eine wichtige Rolle im „Last Touch“ vor einer E-Commerce Bestellung zu belegen.  Das soll jetzt geändert werden. 



Ab Mitte November beginnen die Tests für ein neues Shopping-Feature, über welches die Benutzer Produkte von US-Händlern über die Instagram-App kaufen können. Händler können bis zu fünf Produkte in einem Instagram-Post darstellen. Durch Anklicken der verschiedenen Tags werden weitere Produktdetails für den Benutzer sichtbar.

Durch einen zweiten Klick auf den „Shop-now“ Button auf dem Produkt wird der interessierte Käufer dann zur Webseite des jeweiligen Online-Shops weitergeleitet und kann dort seinen Einkauf abschließen. Instagram folgt damit dem Beispiel der Foto-App Pinterest die bereits einen diskreten „Kaufen-Button“ implementiert haben, sowie Twitter die einen ähnlichen Button schon getestet aber wieder verworfen haben.


Kate Spade is one of the retailers participating in the trial run of Instagram's new "shop now" link. - Instagram


Eine Umfrage aus dem Jahr 2015 von dem britischen Marktforscher GlobalWebIndex belegt bei einer Gruppe aus 16-64-jährigen, dass nur 14 Prozent der befragten Gruppe an einem dezidierten „Einkaufs Button“ bei Instagram interessiert sind. Das Unternehmen der Facebook Inc glaubt jedoch, dass ihr fotobasiertes Netzwerk ideal ist zum Entdecken und im besten Fall auch Kaufen von neuen Produkten.

20 US-Händler sind bereits mit Instagram unter Vertag: Accessoires- und Modehändler Kate Spade, der E-Commerce Spezialist für Männerkleidung Jack Threads und der Brillenhersteller Warby Parker. Hauptziel des neuen Features ist es, die Verweildauer der bereits mehr als 500 Millionen registrierten Benutzer von Instagram durch den Einkaufsprozess zu verlängern. Weiterhin sammelt Instagram viele neue valide Daten über das Einkaufsverhalten ihrer Nutzer und ist damit in der Lage Zielgruppen exakt zu benennen und noch genauer mit individualisierter Werbung bedienen zu können.

Das neue Feature wird in der USA ab Mitte November für ausgewählte Apple IOS Benutzer erhältlich sein.
 
 
 
 

© Thomson Reuters 2021 All rights reserved.