Interbride: Nachbericht

Die Interbride zieht eine positive Bilanz ihrer siebten Ausgabe vom 4. bis 6. Mai für 2020. Erneut kamen rund 5.000 Fachbesucher auf die Braut- und Hochzeitsmoden-Messe nach Düsseldorf.  

INTERBRIDE/Nina Skripietz

"Bei unseren 180 Ausstellern, darunter Marktführer wie Sincerity, Mori Lee oder Essence of Australia, platzierten rund 5.000 Besucher aus über 50 Ländern ihre Order für 2020", berichtet Messe-Geschäftsführer Ulrich Wendel.

"Damit ist uns ein deutlicher Anstieg in punkto 'Internationalität' gelungen", fügt Wendel hinzu, denn im Vorjahr lag der Wert bei 40 Nationen.

Da rund 40 Prozent der Besucher aus dem Ausland in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt gekommen seien, darunter sogar Länder wie Australien oder Brasilien, kommt Wendel zu dem Resümee, dass die Interbride ihre Positionierung als B2B-Plattform im Herzen Europas sogar noch festigen konnte.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

HochzeitMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN