×
1 519
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung

Intersport steigert Gutschein-Umsätze auf 20 Millionen Euro

Veröffentlicht am
today 19.06.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gutscheine sind auch bei Intersport ein geschätztes Instrument zur Kundenbindung. Die Sporthandels-Verbundgruppe steigerte den Wert der entsprechenden Aufladungen zuletzt um 20 Millionen Euro. Unterstützt wurde Intersport dabei von dem digitalem Gutscheinsystem Epay. 

INTERSPORT/epay


Epay und Intersport arbeiten seit 2016 an einem einheitlichen, digitalen Gutscheinsystem für die angeschlossenen Länder im Verbund der Gruppe zusammen.

Das zum Börsenkonzern Euronet Worldwide gehörende Unternehmen ist dabei für die technische und kaufmännische Umsetzung verantwortlich. Den Projektstart machte 2016 Deutschland, gefolgt von Österreich 2017, im Folgejahr Slowakei und Tschechien sowie diesen April Ungarn.

Seitdem nahm das Konsumenteninteresse an den Gutscheinen laut Intersport deutlich zu. Verzeichnet wurde eine Steigerung des Wertes der Gutschein-Aufladungen um mehr als 20 Millionen Euro.

Derzeit wird die Gutscheinkarte von über 1.000 Anschlusshäusern im Fünf-Länder-Verbund geführt. "Mit insgesamt fast drei Millionen Transaktionen seit Einführung unserer einheitlichen Gutscheinlösung haben wir im Fünf-Länder-Verbund viele papierbasierte Gutscheinformate abgelöst. Damit bieten wir unseren Kunden einen sehr praktischen Service an und unsere Händler profitieren von der einfachen Abwicklung", erklärt Carsten Schmitz, Ressortleiter Marktkommunikation bei Intersport.

Die Gutscheinkarte sei dazu auch ein wichtiges Instrument für einen einheitlichen Auftritt der Marke Intersport geworden, so Schmitz weiter.

"Trotz der vielen verschiedenen Kassensysteme der Mitgliedsunternehmen ist uns eine einheitliche Gutscheinlösung gelungen, mit der wir Intersport bei dessen Digitalisierung und Neupositionierung international erfolgreich unterstützen", fügt Stephan Heintz, Senior Direktor Issuing bei Epay, hinzu.

Aktuell werden noch die Onlineshops in der Slowakei, Tschechien und Ungarn angeschlossen. 

Darüber hinaus hat Intersport Zugriff auf Epays Netzwerk der größten Handelsketten mit weltweit 707.000 POS-Terminals mittels Gutscheinkarte im Drittvertrieb sowie im B2B-Vertrieb als Incentive-Lösung für Neukundenakquise, Kundenbindung und Mitarbeitermotivation über Epays Schwesterunternehmen Cadooz.

"Der Sportverbund erschließt sich somit in Form der haptischen Geschenkkarte im stationären Handel zusätzliche Erlösquellen und insbesondere einen weiteren Vertriebskanal", so Heintz abschließend.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.