×
1 223
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Junior Manager Global Product Content (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Costing Product Creation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Technology Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Operational Reporting (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
UB INTERNATIONAL
Retail Director (Switzerland, Landquart)
Festanstellung · LANDQUART
ADIDAS
Financial Analyst Corporate Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager Assistant (M/F/D)
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Product Manager / Buyer Fashion (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Product Manager / Buyer Outerwear (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Training & Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Director HR - Till Mar 2022 - (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Merchandise Planner (Junior) (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Personalreferent / HR Manager Retail & Wholesale (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Successfactors / Hcm (M/W/D/)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum / Werkstudent Business Development (m_w_d)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Planning & Performance Management Operations Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Innovation Projects
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President HR Strategy (M/F/D)
Festanstellung · HERZOGENAURACH
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
04.10.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Isabel Marant: Zwischen Pandemie und Olympischen Spielen

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
04.10.2020

Die Olympischen Spiele finden zwar frühestens in drei Jahren statt, doch bot uns Isabel Marant am Donnerstagabend eine erste Vorschau, wie diese aussehen könnten – tanzend, akrobatisch und mit Disco-Attitüde.


Isabel Marant - Frühjahr/Sommer 2021- Womenswear - Paris - Instagram: @isabelmarant

 
Für diese Saison arbeitete Isabel Marant mit der Tanztruppe (La)Horde zusammen, einem feurigen Gymnastik-Ensemble, das in Metallic-Sportswear über den Holzboden fegte. Die Show fand im Pariser Palais Royal, einem einmalig schönen Wohn- und Gartenkomplex aus dem 17. Jahrhundert, statt.

Der Palais Royal grenzt an einen der berühmtesten Plätze der Stadt, wo Berühmtheiten wie Dennis Hopper, Bono, Jack Nicholson und zahlreiche Designer mit der Légion d’Honneur ausgezeichnet wurden, wo Danton die Französische Revolution plante und wo Colette ihre besten Werke komponierte.

Die eintreffenden Gäste beobachteten durch Trockeneis-Schwaden hindurch ein hübsches Paar auf Rollerblades, während der Mann die Frau vor der Kulisse des Kulturministeriums im Garten in die Höhe hob.

Zum Auftakt von Isabel Marants Show sprangen die Tänzer umher, zeigten Saltos und Rückwärtsrollen, bis die ersten Models in silberfarbenen Cargopants erschienen, mit rosafarbenen Mikro-Miniröcken und Tuniken mit Harnischen sowie großen Fechtröcken mit Cowboy-Stiefeln. Für romantischere Abende bot die Designerin andere Ausführungen mit Mikro-Cocktailkleidern und altrosafarbenen Kleidern, wie sie Katharine Hepburn in The Philadelphia Story hätte tragen können. Schöne Beine, wohin das Auge reicht.

Auch die Herren trugen lilafarbene Metallic-Lederhemden, rote Dichterblusen und Tischlerhosen, die an der Taille zusammengebunden wurden.

(La)Horde tanzte in Boxershorts, athletischen Tanktops und Jogginghosen – und legte feurige Tanznummern vor. Zum Finale marschierten die Tänzer auf einem Wald von ausgestreckten Händen, bevor sie ohnmächtig umzufallen schienen, nur um von wartenden Armen aufgefangen zu werden.
 

Isabel Marant - Frühjahr/Sommer 2021 - Womenswear - Paris


Dafür erntete die Designerin bei ihrer Abschlussrunde riesigen Beifall. In einer Saison, in der Kreativdesigner versuchen, eine angemessene Antwort auf die Pandemie zu finden, hauptsächlich mit Kleidern, die Schutz suggerieren, war es gut zu sehen, dass Marant vielmehr auf körperliches Wohlbefinden und pure Freude an Tanz und Sport setzte.

"(La)Horde ist eine Metapher für eine sich verändernde Welt", erklärte Isabel Marant im Backstage-Bereich hinter einem Gesichtsvisier.

Kurz darauf posierte sie für Fotos mit Olivier Rousteing von Balmain, der für den Anlass ein Sweatshirt von Isabel Marant trug.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.