×
1 907
Fashion Jobs
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
(Junior-) Business Analyst im Einkauf (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Leiter (M/W/D) Disposition Und Steuerung im Einkauf
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Data Analytics/ Business Analytics
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner Checkout (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Director Information Security (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Specialist Protection & Driver Services - Protection (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LIMANGO
Product Manager Private Labels
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Product Manager Ftw Running - bu Originals x 2 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager - bu Sportswear & Training - Sportswear (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Luitpoltblock ,München
Festanstellung · München
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit - München
Festanstellung · München
ZALANDO OUTLET STORES GMBH & CO. KG
Area Manager (All Genders) Süddeutschland
Festanstellung · MÜNCHEN
TAILOR&FOX
Retail Area Manager - Belgium
Festanstellung · BRUSSELS
ADIDAS
Senior Product Manager Football App x 2 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Tech Project Management (M/F/D) - Trans4rm - Sales Tech
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
21.12.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Italienischer Modehändler OVS bereit zur Übernahme von Stefanel

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
21.12.2020

Ein großer Akteur der italienischen Modebranche könnte für die Rettung von Stefanel sorgen. In einer Pressemitteilung bestätigte die OVS-Gruppe, zu der neben der gleichnamigen preisgünstigen Familienmodekette auch das Kaufhaus Upim und die Wohnaccessoires-Kette Croff gehören, ihr Interesse an der auf Strickwaren spezialisierten Damenmodemarke, was den Aktienkurs an der Mailänder Börse am Mittwochmorgen in die Höhe trieb.

Stefano Beraldo, CEO der Familienmodekette - OVS

 
OVS, dessen Mehrheitsaktionär der Tamburi Investment Partners Fonds ist, bestätigte die Gerüchte, über die lokale Medien berichteten, und gab an, dass "[OVS] ein festes und unwiderrufliches Angebot zum Kauf bestimmter Stefanel-Vermögenswerte, insbesondere der lang etablierten Marke des Unternehmens, abgegeben hat." OVS betonte auch, dass "angesichts des Umfangs dieses Angebots die erforderlichen finanziellen Mittel weitgehend innerhalb der derzeitigen Verfügbarkeit der Gruppe liegen".

Tatsächlich hat OVS kürzlich eine Kapitalerhöhung in Höhe von 80 Mio. Euro beschlossen, wobei die von Stefano Beraldo geführte Gruppe zum 31. Oktober 2020 über eine positive Cash-Position von 356,9 Mio. Euro verfügt. In den ersten neun Monaten des Jahres verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 736,7 Mio. Euro, ein Rückgang von 25,7 % aufgrund der Filialschließungen infolge der Pandemie. Im dritten Quartal stieg der Umsatz jedoch um 6,1 % auf 361 Mio. Euro.

Die 1959 gegründete und seit fast zehn Jahren in der Krise steckende Marke Stefanel hat es nie wirklich geschafft, sich zu erholen und häufte finanzielle Probleme an. Im September 2019 wurde das Unternehmen in die Insolvenzverwaltung überführt und im Juni 2020 zum Verkauf gestellt. Der Verkauf wurde in zwei verschiedene Teilbereiche aufgeteilt: einerseits die Marke Stefanel, ihre Website und ihr Netzwerk von mehr als 30 Boutiquen, andererseits die Firma Interfashion, der die Premiumlinie High gehört, die sie produziert und international vertreibt. Es scheint wahrscheinlich, dass OVS am ehesten an der ersten Partie interessiert ist.

Die Angebote zum Kauf von Stefanel, die seit dem Sommer unterbreitet wurden, wurden alle abgelehnt oder kamen nicht zustande. Laut der italienischen Wirtschaftszeitung "Il Sole 24 Ore" ist auch eine Gruppe lokaler Unternehmer im Rennen um den Kauf von Stefanel.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.