×
1 803
Fashion Jobs
LIMANGO
Lead / Senior Scrum Product Owner
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
PEEK & CLOPPENBURG
(Senior) SEO Manager (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
PEEK & CLOPPENBURG
Online Marketing Manager (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
SKECHERS
Lagerist (M/W/D)
Festanstellung · MUNICH
LIMANGO
Junior Online Marketing Manager (Schwerpunkt SEA)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Marketing Manager (M/F/D) Cosmetics Brand
Festanstellung · STUTTGART
DESIGUAL
Area Sales Manager Wholesale (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
DR. MARTENS
Credit Controller (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
KAPTEN & SON GMBH
(Senior) SEA Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ON RUNNING
IT Workspace Specialist
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior Product Line Manager Teamsport Licensed
Festanstellung · Herzogenaurach
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant | Teilzeit (20h) | Grabenstrasse, Düsseldorf
Festanstellung · Trier
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant | Teilzeit (16h) | Grabenstrasse, Düsseldorf
Festanstellung · Trier
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Mobile Product Manager
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Ecommerce Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Online Marketing Coordinator (M/W/D) in Vollzeit, Unbefristet
Festanstellung · DIETZENBACH
ADIDAS
Product Manager (M/F/D) - Outdoor x3
Festanstellung · Herzogenaurach
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
12.07.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Jack Wolfskin rechnet erst 2014 wieder mit Wachstum

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
12.07.2013



Jack Wolfskin ist zwar draußen zuhause, aber da gibt es wohl noch mehr als Outdoor-Jacken, Zelte und Schlafsäcke...
Das Eingeständnis ist bitter für den erfolgsverwöhnten Outdoor- und Sportausrüster Jack Wolfskin: Nach Jahren des zweistelligen Wachstums musste das hessische Unternehmen im Geschäftsjahr 2011/12 einem Umsatzeinbruch um 1% auf 351 Mio. Euro hinnehmen. Und auch für das laufende Jahr 2012/13 (Stichtag: 30. September) sieht es nicht viel besser aus. Michael Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung, erklärte in der Donnerstagsausgabe der FAZ, dass er mit einem weiteren Rückgang der Erlöse rechne. Man habe den Tiefpunkt allerdings überstanden: Nach einem schwachen Frühjahr seien wenigstens die Orders für den Herbst stabil. Im nächsten Frühjahr soll es noch besser werden.
Den Grund für die rückläufigen Umsätze sieht Rupp darin, dass die Marke in der Zeit des Eigentümerwechsels „an Innovationskraft verloren und eine gewisse Langeweile ausgestrahlt“ habe. Jack Wolfskin wurde in 2011 von den Finanzinvestoren Quadriga Capital und Barclays Private Equity für rund 700 Mio. Euro an die US-Beteiligungsgesellschaft Blackstone verkauft. Das Unternehmen arbeitet hart daran, den Fehler wieder auszubügeln und prescht mit allerlei nachhaltigen Gedanken und innovativen Produkten auf den Markt. Die Erneuerungsquote soll zukünftig bei mehr als 50% liegen. Erst letzte Woche verkündete das Unternehmen, die ohnehin hohen Anforderungen, die an Produkte und Lieferanten gestellt werden, weiter zu verschärfen, um das Ziel einer schadstofffreien Lieferkette bis 2020 zu erreichen. Gleichzeitig kündigte Rupp an, dass Outdoor zwar nach wie vor die Kernkompetenz bleibe, sich das Unternehmen aber auch in Bereichen ausprobieren wolle, die bislang nicht mit der Marke in Verbindung gebracht wurden. Eine Lifestyle-Marke soll aus dem Tatzenabdruck aber nicht werden.

Foto: Jack Wolfskin

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Schuhe
Business