×
1 977
Fashion Jobs
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
23.01.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Jack Wolfskin treibt Expansion in USA voran

Von
DPA
Veröffentlicht am
23.01.2020

Ein Jahr nach der Übernahme durch den Golfausrüster Callaway treibt der Outdoor-Hersteller Jack Wolfskin seine Expansion im Ausland voran.

Jack Wolfskin


Der hessische Mittelständler werde "endlich ernsthaft und nachhaltig in Nordamerika investieren und auch in Japan", sagte Vorstandschefin Melody Harris-Jensbach der "Wirtschaftswoche". Das Unternehmen aus dem Taunus hat demnach seine Nordamerikazentrale in Park City im US-Bundesstaat Utah eröffnet und eine US-Chefin berufen. In Japan nehme Jack Wolfskin ferner den Vertrieb eines Partners in die eigene Hand, so Harris-Jensbach.

Der US-Konzern Callaway hatte Jack Wolfskin im Januar 2019 für rund 418 Millionen Euro gekauft. Die Marke mit der Tatze soll vor allem auf dem großen Sportmarkt der Vereinigten Staaten neue Kunden finden. In den USA und auch in Japan ist der Hersteller von Outdoor-Jacken, Rucksäcken und Wanderschuhen bisher kaum vertreten.

Jack Wolfskin hat in den vergangenen Jahren unter der harten Konkurrenz auf dem Outdoor-Markt gelitten und mehrere Besitzerwechsel hinter sich. In den USA will Jack Wolfskin nun mit europäischem Image und dem englischen Markennamen punkten, trifft aber auf starke heimische Wettbewerber wie The North Face, Patagonia und Columbia.

Im ersten Jahr unter dem neuen Eigner habe sich der Umsatz wenig verändert, sagte Harris-Jensbach weiter. "Unter dem Strich dürften wir einen ähnlichen Umsatz für das Gesamtjahr erzielt haben". Schon bei der Übernahme hatte Callaway erklärt, dass sich der Umsatz der Hessen 2019 etwa auf dem Vorjahresniveau von 334 Millionen Euro bewegen und erst mittelfristig steigen dürfte. Gerüchte, Callaway könne einen Umzug des Unternehmens planen, dementierte die Wolfskin-Chefin: "Callaway hat uns zugesichert, dass Idstein der Standort für Jack Wolfskin ist und auch bleiben wird."
 

Copyright © 2022 Dpa GmbH