×
11 875
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Junior E-Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ZALANDO
Senior Marketing Manager, Schweiz (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Marketing Manager, Switzerland (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
UNDER ARMOUR
Stock Lead, ft (40 Hours) (M/W/D) - Ingolstadt
Festanstellung · INGOLSTADT
QVC
CRM Specialist (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
H&M
Elektriker/Elektroniker (M/W/D) Anlagentechnik (Spätschicht)
Festanstellung · HAMBURG
LPP RESERVED
Regional Sales Manager Fast Fashion
Festanstellung ·
FALKE
CRM Campaign Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
FALKE
CRM & Loyalty Specialist (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Food (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THOMAS SABO
Personalsachbearbeiter Entgeltabrechnung (M/W/D)
Festanstellung · LAUF AN DER PEGNITZ
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CECIL
District Manager (M/W/D) Region Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ZALANDO
Retail Partner Consultant, DACH (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Team Lead Programmatic & Display Media - Brand Marketing (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Zalando Plus (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SCHIESSER GMBH
Senior System Administrator (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
SCHIESSER GMBH
CRM Manager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
SCHIESSER GMBH
Technischer Leiter Hochregallager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
S.OLIVER GROUP
Einkäufer (M/W/D)
Festanstellung · ROTTENDORF
WORTMANN
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.01.2023
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

JD Sports gewinnt an Fahrt im Kerngeschäft Einzelhandel

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.01.2023

JD Sports blickt auf eine erfolgreiche Weihnachtssaison zurück. In den sechs letzten Wochen des Jahres habe das Unternehmen eine "besonders beeindruckende Leistung, mit einem Umsatzanstieg um über 20 Prozent" gezeigt. Dies gilt sowohl für den Einzelhandel als auch das Onlinegeschäft.


Reuters


Angesichts der geplanten Veräußerung bestimmter Premium-Modemarken – darunter Tessuti, Missy Empire und Pretty Green – an Frasers Group, wies das Unternehmen darauf hin, dass es sich bei diesen Ergebnissen um seine "organischen Einzelhandelsgeschäfte" handelt.

Die Leistung dieser Kerngeschäfte scheint sich im Verlauf des Jahres deutlich verbessert zu haben. Wie im September berichtet, erzielte das Unternehmen in der ersten Jahreshälfte ein Wachstum um 5 Prozent. Am Mittwoch wurde nun bekannt, dass im zweiten Halbjahr der organische Einzelhandelsumsatz bisher um 10 Prozent angestiegen ist.

JD Sports zeigte sich "hochmotiviert durch die Leistung unserer globalen Premium-Sportsmarken. Insbesondere in Nordamerika hat sich unsere Geschäftstätigkeit mit einem Wachstum um mehr als 20 Prozent im zweiten Halbjahr wie erwartet gut erholt. Das ist ein Resultat der besseren Produktverfügbarkeit einerseits und der positiven Entwicklung der JD-Marken im zweiten Halbjahr. In den USA und ganz Kanada verfügen wir über 134 Stores unter dem JD-Banner".

In Großbritannien, Irland, Europa und der Region Asien/Pazifik konnte das Unternehmen "die Dynamik der ersten Jahreshälfte sowohl im Einzelhandel als auch Online beibehalten. Das ist ermutigend und zeugt von der anhaltenden Widerstandsfähigkeit unseres Angebots sowie der ungebrochenen Stärke unseres Multi Channel-Kundenengagements".

Durch die gute Entwicklung im zweiten Halbjahr und während der Weihnachtszeit ist das Unternehmen zuversichtlich, dass der Konzerngewinn vor Steuern und Sondermaßnahmen für das am 28. Januar 2023 endende Jahr "am oberen Ende der aktuellen Gewinnerwartungen von GBP 933 bis 985 Millionen liegen" wird.

Das Unternehmen kann noch keine definitiven Angaben machen, da "die Dynamik der letzten Tage den Umsatz in den verbleibenden Januarwochen bestimmen wird, und in einigen unserer wichtigsten europäischen Märkte steht die wichtige Nach-Weihnachts-Verkaufszeit erst noch bevor.

JD Sports blickt dennoch zuversichtlich in die Zukunft, trotz der unbestreitbar schwierigen Marktbedingungen. Der Gewinn vor Steuern und Sondermaßnahmen werde für das Gesamtjahr (Stichtag: 3. Februar 2024) knapp über GBP 1 Milliarde betragen.

Weiter betonte der Konzern, dass "sich Kunden weltweit mehr denn je durch das differenzierte Angebot von JD angesprochen fühlen, mit aufsehenerregenden Events in den Stores, modernsten Digitaltechnologien, einem breiten Markenangebot und einer hohen Verfügbarkeit unserer Key Styles”.

Zudem ist das Unternehmen überzeugt, dass "die bedeutendsten Geschäftschancen in der anhaltenden Multi-Channel-Entwicklung des Sportmodegeschäfts des Konzerns liegen. Die Gruppe wird deshalb die Investitionen in diese Geschäftstätigkeit 2023 global beschleunigen".

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.