Jean-Philippe Hecquet verlässt Sandro für Lanvin

Hecquets Name tauchte kürzlich in einer Liste potenzieller CEO-Kandidaten auf, für die sich Lanvins neuer chinesischer Eigentümer Fosun interessierte. Quellen haben FashionNetwork.com heute zudem bestätigt, dass der Geschäftsführer von Nicolas Druz, dem Leiter der Fosun Fashion Group, rekrutiert wurde. Das Luxushaus hat die Personalie bislang nicht bestätigt, aber Jean-Philippe Hecquet wird in den kommenden Wochen die Nachfolge von Joann Cheng, Präsident der Fosun Fashion Group und Vorstand von Lanvin, antreten. Dieser führt die Marke seit März interimistisch.

Jean-Philippe Hecquet - Sandro

Die Formulierung der Pressemitteilung der SMCP-Gruppe vom 4. Juli deutete bereits auf diese Entwicklung hin. Hierin hieß es, dass Jean-Philippe Hecquet seinen Posten verlasse, um andere Funktionen "außerhalb der Gruppe" zu übernehmen. Die erfolgreiche Marke der SMCP-Gruppe, die seit September 2014 von Jean-Philippe Hecquet geführt wird, werde diesen Sommer ihren Nachfolger ernennen.

Evelyne Chétrite, Gründerin von Sandro und künstlerische Leiterin der Damenkollektionen der Marke, werde zusammen mit Daniel Lalonde, dem CEO der Gruppe, in der Zwischenzeit für einen reibungslosen Übergang sorgen.

Bevor Jean-Philippe Hecquet, der in den letzten vier Jahren kontinuierlich das Wachstum der Marke steigern konnte, zu Sandro kam, war er unter anderem bei Tag Heuer und Louis Vuitton tätig; insbesondere in seiner Rolle als Vice President of Operations, North America und als Canada Director.

Jean-Philippe Hecquet begibt sich mit seinem Wechsel zu Lanvin – eine von der chinesischen Fosun-Gruppe kontrollierten Marke – nicht in unbekanntes Terrain. Die erfolgreiche SMCP-Gruppe ist ebenfalls mehrheitlich im Besitz eines chinesischen Aktionärs, Shandong Ruyi. Ein Element, das möglicherweise bei der Übergabe von Lanvin an Hecquet eine Rolle spielte.

1984 gegründet, ist Sandro eine treibende Kraft hinter der Pariser Gruppe, die im Jahr 2017 ein Umsatzwachstum von rund 21 % oder 454 Millionen Euro verzeichnen konnte. Im zuletzt berichteten ersten Quartal erzielte Sandro einen Umsatzanstieg von 11,7 %, ein positiver Start in das neue Geschäftsjahr.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN