Jet Set holt Michael Michalsky als Creative Director

Neue Aufgaben für Michael Michalsky: Der umtriebige deutsche Designer und GNTM-Juror wird künftig die kreative Verantwortung von Jet Set übernehmen. Das bisher vor allem auf Skikleidung spezialisierte Schweizer Luxury-Label will auch mit Hilfe von Michalskys kreativer Handschrift neue Absatzmärkte in der Sportswear erschließen und das Wachstum in dem Bereich gezielt vorantreiben. Michalskys erste Kollektion soll im Januar während der Men's Fashion Week in Paris präsentiert werden. 

Michael Michalksy wird neuer Creative Director des Schweizer Labels. Hier trägt er schonmal eine Bomberjacke seines neuen Arbeitgebers. - JET SET

Neben dem Design will die zur Schweizer Gaydoul-Gruppe gehörende Marke ihre Retail-Strategie weiterentwickeln und weltweit neue Wholesale-Partner im Premium-Segment gewinnen.

Jet Set wurde 1969 in St. Moritz gegründet, wo die Marke unter dem Dach von der von Philippe Gaydoul geführten Gaydoul-Gruppe noch heute ihren Hauptsitz hat. Das Label ist derzeit in 20 Ländern und rund 120 Stores erhältlich. Neben der DACH-Region vor allem in Italien und den USA. 2019 will man den Vertrieb gezielt in Schlüssel-Metropolen voranbringen.  

Michael Michalsky ist einer der bekanntesten Designer Deutschlands. Er war von 2000 bis 2006 Creative Director bei Adidas und begleitete dabei auch diverse Kooperationen, u.a. mit Yohji Yamamoto, Stella McCartney, Jeremy Scott und Missy Elliot.

Nachdem Michalsky Adidas verlassen hatte, arbeitete er bis 2018 für MCM, wo er unter der Leitung von Sung-Joo Kim die Marke wiederbelebte. Gleichzeitig konzentriert er sich auf seine eigene Marke und seine Rolle als Juror bei Heidi Klums "Germany's Next Top Model" und diverse andere Projekte wie u.a. für People Wear Organic, About You, die Doob Group und Happy Size. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN