×
2 053
Fashion Jobs
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
24.03.2015
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Jimmy Choo macht 2014 weniger Verlust

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
24.03.2015



Jimmy Choo macht sich zahlenmäßig
Im  letzten Geschäftsjahr musste das Schuhunternehmen Jimmy Choo, das im Oktober 2014 die Londoner Börse enterte, nicht ganz so hohe Verluste hinnehmen. Während 2013 noch 17,8 Mio. Pfund (24,3 Mio. Euro) an Nettoverlusten eingefahren wurden, waren es 2014 nur noch Minus 10,8 Mio. Pfund (14,7 Mio. Euro). Auch der Gesamtumsatz des britische Schuh- und Lederwarenanbieters konnte gesteigert werden. Mit einem Zuwachs von 12,2% (bei konstantem Wechselkurs) wuchs der Umsatz auf 299,7 Mio. Pfund. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) stieg um 7,2% auf 3,4 Mio. Pfund.
„Dieses Jahr war geprägt von einer wichtigen finanziellen, strategischen und operationellen Entwicklung des Unternehmens“, erklärt CEO Pierre Denis. Vor allem die guten Umsätze im asiatischen Raum haben zu dem besseren Ergebnis beigetragen. „Wir legen unseren Fokus weiterhin auf unsere Strategie und streben nach Wachstum ohne Kompromisse in Bezug auf unsere Marke oder ihre Position im Luxusmarkt, trotz der größeren Herausforderung im makroökonomischen Umfeld“, so Denis weiter.
Im Zuge des Wachstums sollen 2015 10 bis 15 neue Jimmy Choo Stores aufmachen. Vor allem China ist dabei Ziel Nummer eins. Etwa 130 Läden betreibt das Unternehmen derzeit. Diese sollen auch nach und nach mit einem neuen Ladenbau-Konzept umgestaltet werden.
 

Foto: Jimmy Choo

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Schuhe
Business