×
2 480
Fashion Jobs
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Emea Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Showroom Content Manager Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Marketplace Management Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager* Private Label DACH
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Scm Finance - hq Planning & Analysis
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.01.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

JW Anderson sagt Mailänder Laufstegshow ab und plant stattdessen eine digitale Präsentation

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.01.2022

Der Designer JW Anderson hat seine für das kommende Wochenende geplante Mailänder Laufstegshow abgesagt und wird stattdessen seine nächste Herrenmodekollektion digital präsentieren.

JW Anderson - Frühjahr/Sommer 2022 - Menswear - Paris - © PixelFormula


Die Entscheidung ist eine große Enttäuschung für die Mailänder Moda Uomo, die wichtige italienische Menswear-Saison, die die Anwesenheit von Jonathan Anderson und seinem angesagten britischen Label als Ausdruck der Anziehungskraft Mailands angepriesen hatte.
 
"Aufgrund der logistischen Schwierigkeiten und der problematischen Reisesituation infolge der aktuellen Entwicklung der Pandemie wird JW Anderson seine Herrenkollektion für Herbst/Winter als digitale Show präsentieren", erklärte das Londoner Haus von Anderson in einem knappen Statement.

"Die Show wird am Sonntag, den 16. Januar um 20:00 Uhr MEZ auf den Kanälen der Camera della Moda zu sehen sein. JW Anderson bleibt Mailand treu und wird im Juni mit einer physischen Show zurückkehren, um seine Herrenkollektion Frühjahr/Sommer 23 zu präsentieren", betonte das Haus.
 
Mit der Absage reiht sich Anderson in eine lange Liste von Laufstegshows ein, die in diesem Monat in Italien geplant waren und aufgrund von Bedenken wegen der Omikron-Variante gecancelt wurden.
 
Die nächste Herrenmodewoche in Mailand findet vom 14. bis 18. Januar statt und folgt auf die dreitägige Herrenmodemesse Pitti Uomo in Florenz.
 
Anderson folgt dem Beispiel von Giorgio Armani, der sowohl seine Emporio- und Signature-Kollektion in Mailand als auch seine Haute-Couture-Schau in Paris im Januar ausfallen ließ.
 
Trotz der späten Absagen sind in Mailand derzeit 18 Modenschauen an fünf Tagen geplant, darunter so renommierte Marken wie Zegna, Prada, Fendi, Dolce & Gabbana, DSquared2 und Etro, die aufgrund der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen Schauen in kleinerem Rahmen veranstalten.
 
Vergangene Woche gab Pitti bekannt, dass die Veranstaltung von Ann Demeulemeester in Florenz auf den Sommer verschoben wurde. Die Schau war als interaktive Retrospektive zum 40-jährigen Bestehen der belgischen Marke geplant gewesen.
 
Eine wichtige Stütze der Pitti, Brunello Cucinelli, hatte sich ebenfalls von der Messe abgemeldet, wird aber eine Showroom-Präsentation in Mailand veranstalten.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.