KaDeWe widmet sich dem Wandern

Kaufhaus trifft Museum: Das KaDeWe nimmt erneut einen Ausstellungsmagneten in Berlin zum Anlass für ein außergewöhnliches Visual Merchandising. Diesmal schließt die Schaufenstergestaltung in der Tauentzienstraße an die Ausstellung "Wanderlust – Von Caspar David Friedrich bis Auguste Renoir" an, die seit dem 10. Mai in der Alten Nationalgalerie auf der Museumsinsel zu sehen ist.

Blick auf die Schaufenstergalerie in der Tauentzienstraße. - KaDeWe

Nach der Installation "Welle" der Künstlerin Jeongmoon Choi anlässlich des Gallery Weekends in Berlin, dreht sich im KaDeWe damit nun erneut alles um Kunst – dieses Mal jedoch mit einem Augenzwinkern, heißt es seitens des Luxuskaufhauses.

Die gegenwärtige Präsentation spielt mit den Kunstwerken und inszeniert gleichzeitig Produkte aus den Bereichen Living, Fashion und Toys spielerisch. Eine Zusammenarbeit, die erneut zeigt, dass es dem KaDeWe immer wieder gelingt, Synergien mit anderen Berliner Institutionen einzugehen und die Grenzen zwischen Kunst und Retail verschwimmen zu lassen.

Wandern wurde Im 19. Jahrhundert zu einem Art Lebensgefühl. Maler wie Caspar David Friedrich und Auguste Renoir haben es in Ihren Kunstwerken festgehalten. Die Lust des Wanderns als eine Art Gegenbewegung zu den gesellschaftlichen Umbrüchen stand vor allem für die Sehnsucht zur Natur und der damit verbundenen Entschleunigung.

Sehnsüchte, die heute aktueller denn je seien und sich in allen Lebensbereichen zeigen, nicht zuletzt auch in der Mode. 

Eines der Schaufenstermotive. - KaDeWe

Die Fenstergalerie zur "Wanderlust" steht bis zum 10. Juni im Zeichen der Ausstellung.

Die Ausstellung "Wanderlust" ist noch bis zum 16. September in der Alten Nationalgalerie in Berlin zu sehen.
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - VerschiedenesKreationEvents
NEWSLETTER ABONNIEREN