×
1 966
Fashion Jobs
PUMA
Product Line Manager Teamsport Individual
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
17.07.2013
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Kate Bostock sagt Adieu zu ASOS

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
17.07.2013



Kate Bostock hat ihren Platz bei ASOS nicht gefunden
Kate Bostock hat ihren Posten als Executive Manager Product & Trading beim Onlinehändler ASOS nach knapp sieben Monaten mit sofortiger Wirkung aufgegeben. Ihre Aufgaben werden vom Retailing Team übernommen.
Die 55-Jährige wechselte Anfang das Jahres von Marks & Spencer zum expansionsfreudigen eTailer, nachdem sie das Unternehmen monatelang umgarnt hatte. Der Grund für ihr Ausscheiden liegt darin, dass man irgendwie nicht zu einander gepasst hatte. „Kate und ich stimmen darin überein, dass ASOS einfach nicht die richtige Plattform für sie. Aber natürlich sind wir enttäuscht, dass sich die Dinge nicht so wie gewünscht entwickelt haben“, erklärte CEO Nick Robertson. Bostock bestätigte, dass ASOS „einfach nicht der richtige Ort“ für sie gewesen sei. Ihr Fokus lag auf Marken und Fashion, während ASOS als Internetunternehmen eher technik- und zahlengetrieben war und ihr nicht den Freiraum lassen konnte, den sie aus ihren früheren Stationen bei M&S, Asda oder Next gewohnt war. Britische Medien vermuten auch, dass sie ihre Probleme mit der Hauptzielgruppe von 20-jährigen Fashionistas mit kleinem Budget hatte.

Foto: Archiv

© Fabeau All rights reserved.