×
811
Fashion Jobs
H&M
Personalsachbearbeiter*in Für Lohn Und Gehalt (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior Sales & Product Manager (M/W/D) Premium Shoes & Leather
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
H&M
Center Operations Manager (M/F/D)
Festanstellung · Nürnberg
HUGO BOSS
HR Retail Talent Manager Inkl. l&d (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Manager Digital Content Planning (M/F/D)
Festanstellung · HERZOGENAURACH
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
HR Process Specialist Configuration & Reporting (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Manager iN-Season Response Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Marketing Manager Instore Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Onsite Management Global E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Junior Product Manager / Buyer (M/F/D) Yessica Dresses
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Buyer E-Commerce Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
CONFIDENTIEL
Area Manager
Festanstellung · BERLIN
C&A
Unit Leader Buying Outerwear (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Teamlead (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Marketing Manager (M/W) Premium Fashion
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Business Analyst Pure Players
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Junior Product Manager (M/W/D) - Direkteinstieg 2020
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing l´Oréal Professionnel (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Purchasing Business Partner Team Lead (M/W/D) / Standort Düsseldorf
Festanstellung · Düsseldorf

Kering leidet stark unter Folgen der Corona-Krise

Von
DPA
Veröffentlicht am
30.07.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der französische Luxusgüterkonzern Kering hat die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie im ersten Halbjahr deutlich zu spüren bekommen. Aufgrund der Schließungen von Läden und des wegen der Krise weltweit zum Stillstand gekommenen Tourismus sackte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 30 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro ab, wie das Unternehmen am Dienstagabend in Paris mitteilte.

CEO François-Henri Pinault. - Archiv


Während das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 40,4 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro einknickte, brach der Nettogewinn sogar um über die Hälfte auf nur noch 272,6 Millionen Euro ein.

Sowohl die italienische Nobelmarke Gucci, die den Löwenanteil der Erlöse ausmacht, als auch die weiteren bekannten Kering-Marken wie Yves Saint Laurent oder Bottega Veneta hatten in der ersten Jahreshälfte unter der Pandemie zu leiden und verzeichneten herbe Rückgänge.

Konzernchef Francois-Henri Pinault sprach von einem immens schweren Halbjahr. Hoffnung mache Kering vor allem die Erholung in der Asien-Pazifik-Region und in China, wo die Geschäfte wieder geöffnet seien.

Aufgrund der anhaltend hohen Unsicherheiten über die weiteren Entwicklungen im globalen Luxusgütermarkt sieht sich der Konzern nicht in der Lage, eine verlässliche Prognose für den Verlauf des zweiten Halbjahrs abzugeben./eas/he

Copyright © 2020 Dpa GmbH