×
2 942
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Social Media Manager*
Festanstellung · MÜNSTER
HUGO BOSS
Quality & Production Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Collaboration/m365 (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Manager Merchandising Kids (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Acc (x2)(f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising App (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising App (x8) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
07.07.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

KiK stockt Rana Plaza-Fonds auf

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
07.07.2014



Ein Jahr nach dem Unglück im Rana Plaza fehlt es den Überlebenden und Angehörigen der Opfer immer noch an der notwenigen Unterstützung
KiK hat seine Einlage bei der International Labour Organization (ILO) von 500.000 auf 1 Mio. US-Dollar (734.000 Euro) verdoppelt. Die Entscheidung zur Erhöhung des Spendenbeitrages erfolgte in Abstimmung mit allen involvierten Stakeholdern. „Uns war es und ist es wichtig, dass sich um alle Betroffenen nachhaltig und gerecht gekümmert wird“, erklärte Heinz Speet, der Vorsitzende der Geschäftsführung.
Ein Schuldeingeständnis ist die Zahlung auf keinen Fall, denn KiK weist darauf hin, dass es zum Zeitpunkt des Unglücks im Rana Plaza vor über einem Jahr keine direkten Geschäftsbeziehungen zu den dort untergebrachten Lieferanten unterhielt. Vielmehr geht es KiK darum, weitere Unternehmen zu motivieren, eine Hilfszahlung zu leisten, um die Produktionsbedingungen in Bangladesch „im Schulterschluss mit anderen internationalen Unternehmen, der Regierung und den NGO's vor Ort nachhaltig und langfristig zu verbessern“. Von den angestrebten (und notwendigen) 40 Mio. Dollar hat die ILO bislang nicht einmal die Hälfte einsammeln können. Firmen wie Adler Modemärkte, NKD oder Benetton haben noch keinen Cent überwiesen.
Die Kampagne für Saubere Kleidung begrüßte die Aufstockung, hält die Summe aber weiter für zu gering. „Angesichts des Umsatzes von KiK und der Menge an KiK-Textilien, die am Unglücksort gefunden wurden, müsste die Einzahlung von KiK bei mindestens 5 Mio. Euro liegen“, so Frauke Banse vom Verein.

Foto: Courtesy of ILRF

© Fabeau All rights reserved.