Kreativ-Plattform Fabfab auf Wachstumskurs im ersten Halbjahr

Der Online-Textilhändler Fabfab verzeichnet im ersten Halbjahr 2019 ein zweistelliges Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mit einem internationalen Umsatzanteil von über 50 Prozent wächst das Unternehmen in allen Europäischen Kernmärkten. Entscheidend für das Wachstum der DIY-Plattform sei die immer bessere Kundenbindung bei ungebrochenem starkem Neukundenzuwachs.


stoffe.de

CEO Dr. Andreas Seifert kommentiert: "Wir stellen die Kunden ganz klar in den Fokus unseres täglichen Handelns hier treiben wir zahlreiche Initiativen voran, sehen darin aber weiterhin viel Potenzial. Wir freuen uns umso mehr, dass unsere Anstrengungen von der Selbermacher-Szene bereits so stark honoriert werden."

Durch Skaleneffekte und Prozessoptimierungen konnte fabfab die operative Gewinnmarge gegenüber dem Vorjahr ebenfalls deutlich steigern. Gleichzeitig hat das Unternehmen im Jahr 2019 bereits zahlreiche neue Arbeitsplätze vor allem in den technologischen und kundenorientierten Bereichen geschaffen: Das Team wuchs um über zehn Prozent. fabfab investiert weiterhin wesentlich in die Bereiche Customer Experience und Digitalisierung, sowohl intern als auch entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dr. Andreas Seifert: "Die Transformation vom klassischen eCommerce hin zur mobilen Plattform für Selbermacher ist vollzogen. Nun arbeiten wir täglich daran, das Kundenerlebnis einfach und inspirierend zu gestalten."

Fabfab ist Europas führendes Unternehmen im Do-it-yourself Online-Markt. Neben der deutschsprachigen Kreativplattform stoffe.de ist das Unternehmen mit Sitz bei Hamburg noch in Großbritannien, Schweden, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Finnland, Dänemark, Spanien, Tschechien, Polen und Portugal präsent und exportiert in über 50 Länder weltweit. Das Angebot umfasst ein Sortiment an über 10.000 Stoffen für Mode, Kinderbedarf und Dekoration, die durch eine große Auswahl an Nähzubehör, Wolle und weiterem DIY Bedarf ergänzt werden. Darüber hinaus bieten die Kreativplattformen inspirative Inhalte zu diversen Themen und Trends, fundiertes Fachwissen und Expertentipps sowieso zahllose kostenfreie Nähanleitungen. Fabfab beschäftigt circa 200 Mitarbeiter aus 14 Nationen.

Copyright © 2019 Dpa GmbH

TextilBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN