L’Oréal, Rocher, Clarins und Coty setzen sich für Nachhaltigkeit im Einkauf ein

Die Konzerne Rocher, Clarins, L’Oréal und Coty engagieren sich über die Responsible Beauty Initiative (RBI) für mehr Nachhaltigkeit. RBI soll die ethischen, sozialen und umweltbezogenen Leistungen in der gesamten Versorgungskette der Unternehmen verbessern und die Entwicklung zu mehr Nachhaltigkeit beschleunigen.


Startseite der Responsible Beauty Initiative (RBI)

Im Rahmen der mit der CSR-Bewertungsplattform EcoVadis gegründeten Nachhaltigkeitsinitiative RBI wollen die vier Akteure der Kosmetikindustrie ihre Best Practices zusammenlegen. Durch gemeinsame Tools soll außerdem die CSR-Leistung (Leistung im Bereich Corporate Social Responsibility) der Zulieferer verbessert werden.

"Die Mitglieder der RBI haben genügend Gewicht, um ihre Zusammenarbeit im Bereich nachhaltige Performance der Versorgungskette weltweit als Wettbewerbsvorteil einzusetzen", betont Pierre-François Thaler, Mitbegründer und Co-Präsident von EcoVadis.

Anlässlich der offiziellen Gründung der RBI unterzeichneten die vier Gründungsmitglieder eine Charta, in der sie nicht zuletzt alle anderen Unternehmen und Zulieferer in der Kosmetikindustrie dazu auffordern, dem Projekt ebenfalls beizutreten.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ParfümBeautyInnovationen
NEWSLETTER ABONNIEREN