L'Oréal kauft Hautpflegemarken von kanadischem Pharmakonzern Valeant

Der Kosmetikkonzern L'Oreal kauft weitere Hautpflegemarken hinzu. Für insgesamt 1,2 Mrd Euro (1,3 Milliarden US-Dollar) übernehmen die Franzosen die Marken CeraVe, AcneFree und Ambi des kanadischen Pharmakonzerns Valeant . Zusammen kommen die Marken auf einen jährlichen Umsatz von 168 Millionen Dollar.


L'Oréal kauft Hautpflegemarken von kanadischem Pharmakonzern Valeant. - L'Oreal

Die Neuzugänge ergänzten das Markenportfolio perfekt, sagte L'Oreal-USA-Chef Frédéric Rozé laut Mitteilung. In den Vereinigten Staaten seien sie in jeder Drogerie zu kaufen. L'Oreal könne so den Umsatz der Sparte Apothekenkosmetik, zu der auch Marken wie Vichy oder La Roche-Posay gehören, in den USA nahezu verdoppeln.

L'Oreal konnte das Geschäft in 2016 weiter ausbauen. In Nordamerika wurde mit 1,76 Milliarden Euro 7,5 Prozent mehr umgesetzt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, die Erlöse in Westeuropa hingegen legten nur um 2,2 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro zu. Die Region Asien/Pazifik kletterte um 3,2 Prozent auf 1,32 Milliarden Euro nach oben. 

 

Copyright © 2019 Dpa GmbH

KosmetikBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN