×
3 420
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.05.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

L'Oréal geht als erstes Kosmetikunternehmen Partnerschaft mit Snap Camera ein

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.05.2020

L'Oréal USA hat die allerersten Beauty-Snapchat-Objektive für die Snap Camera-Desktop-Plattform auf den Markt gebracht – es ist die erste Partnerschaft zwischen einem großen Kosmetikunternehmen und der Snapchat-Besitzerin, Snap Inc.

L'Oreal USA


Im Rahmen der Partnerschaft werden acht Augmented Reality [AR]-Objektive auf den Markt gebracht, die eine Woche lang in der kostenlosen Desktop-Anwendung von Snap Camera, Snap Inc. vorgestellt werden. Über die App können die Nutzer unterhaltsame, interaktive Objektive auf Videoplattformen wie Twitch, Google Hangouts und Skype ausprobieren.  
 
Die speziellen Objektive von L'Oréal-Marken wie Garnier, Lancôme, L'Oréal Paris und Maybelline ermöglichen es den Nutzern, eine Vielzahl von Beauty-Looks in verschiedenen Kategorien wie Haarfarbe, Make-up, Parfüm und Hautpflege auszuprobieren. Die Objektive werden in einem eigenen Beauty-Bereich auf der Startseite der Videoplattform vorgestellt.

"Die Snap-Technologie schafft neue Wege für Selbstentfaltung, und bei L'Oréal betrachten wir Selbstentfaltung als die Grundlage der Schönheit", erklärt Gretchen Saegh-Fleming, CMO von L'Oréal USA.

"Mit den ersten Beauty-Objektiven für die Snap Camera können wir unseren Kunden eine neue und ansprechende Art und Weise bieten, unsere Produkte und Marken zu erleben."

Die Partnerschaft kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Beliebtheit von Videoanwendungen und virtuellen Chat-Plattformen infolge der Covid-19-bezogenen Quarantänemaßnahmen sprunghaft angestiegen ist. Laut Snap Inc. hat das Unternehmen in letzter Zeit einen mehr als 30-fachen Anstieg der täglichen Downloads der Snap Camera verzeichnet.
 
"Wir freuen uns, mit L'Oréal, einem führenden Unternehmen im Bereich der Schönheitspflege, einen Partner für einen neuen Bereich der Snap Camera gewonnen zu haben, in dem die Menschen mit lustigen Beauty-Objektiven spielen, neue Produkte virtuell testen und sich zu Hause von ihrer besten Seite zeigen können", so Carolina Arguelles, Leiterin des globalen AR-Produktmarketings bei Snap Inc. "Das ist die Stärke von AR: nicht nur zu unterhalten, sondern auch die Entdeckung von Produkten und den Nutzen für den Verbraucher zu ermöglichen."

L'Oréals erste Partnerschaft mit Snap markiert die jüngste einer Vielzahl neuer digitaler Veränderungen in der Mode- und Beauty-Industrie, die darauf abzielen, sich dem neuen Verbraucherverhalten anzupassen.

Als Reaktion auf diese Veränderung des Lebensstils müssen Unternehmen kreativer denn je werden. Mehrere L'Oréal-Marken haben damit begonnen, Facebook- und YouTube-Inhalte zu produzieren, um Make-up-Looks für Video-Chats und Hautpflegeroutinen zu präsentieren. Anderswo bereiten sich Branchengrößen wie Carine Roitfeld darauf vor, virtuelle Modenschauen auf YouTube zu streamen, und Marken wie Gémo und Sandy Liang nutzen das Nintendo-Spiel Animal Crossing, um ihre Designs mit Nutzern auf der ganzen Welt zu teilen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.