×
682
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Affiliate Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce gO-To-Market Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce Content Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy Sales (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Veröffentlicht am
15.02.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

La Martina vernetzt Handelspartner mit eigener E-Commerce-Plattform

Veröffentlicht am
15.02.2021

2021 ist für La Martina ein Jahr der Weichenstellung. Gründer und Firmenchef Lando Simonetti will die argentinisch-italienische Premiummarke fit für die Zukunft machen. Im Fokus stehen dabei die Themen Digitalisierung und verlängerte Ladentheke. "Integration" und "Synergien" sind die aktuellen Lieblingsworte des 80-jährigen Modemanagers, der von sich angesichts der Corona-Krise sagt, er sei CEO, CFO und COO in einer Person.

Gründer und CEO Lando Simonetti - La Martina


In den Kollektionen von La Martina soll das Polo-Shirt als Key-Piece künftig wieder dominieren. Mit dem Heritage-Akzent will Simonetti auch neue, jüngere Zielgruppen erreichen, wie er gegenüber FashionNetwork.com erklärt.

Außerdem plant Simonetti eine Kidswear-Linie mit dem italienischen Kindermode-Spezialisten Gimel. Eine Eyewear-Lizenz ging bereits an die JetSet Group. Auch ein eigener Duft sei bereits in Planung. 

Für den Apparel-Vertrieb in der DACH-Region ist seit neuestem die Sales-Agentur Ben And mit Showrooms in München und Düsseldorf an Bord. Henning Kaesebier verantwortet die Distribution der Kollektionen seit Sommer 2020 vom Münchener Showroom aus.

Im Herbst sind auch die Schuhe von La Martina dazu gekommen. Angepasste Einstiegspreislagen ab 150 Euro sollen neue Käuferschichten ansprechen und auf die Markenbekanntheit einzahlen. Für 2021 seien dazu "spannende Kollaborationen" geplant, soviel kann Vertriebsprofi Kaesebier im Gespräch mit FashionNetwork.com bereits verraten. 

Die Marke mit Europazentrale in Chiasso, 120 eigenen Läden weltweit und über 600 Wholesale-Partnern, arbeitet außerdem seit vergangenen Jahr intensiv an einem neuen Online-Auftritt, der den eigenen E-Commerce zur multiplen Plattform machen soll – auch für Handelspartner.

Launchen soll der digitale Auftritt, der in Zusammenarbeit mit dem italienischen Omnichannel-Spezialisten FiloBlu entsteht, im März. 

Aktuelles Kampagnenmotiv des argentinisch-italienischen Premium-Labels. - La Martina


Firmenchef Simonetti geht es um die Verzahnung von stationärem und digitalem Geschäft. In der DACH-Region, wo La Martina keine eigenen Läden betreibt, sollen Wholesale-Partner über den neuen Online-Auftritt direkt an das Zentrallager in Singen am Bodensee angeschlossen werden, so dass der Handelspartner Warenverfügbarkeiten jederzeit im Blick hat. 

Der Onlineshop kann dazu als digitales Shop-in-Shop-System in die eigene Website integriert werden. La Martina will für Handelspartner in der DACH-Region dabei künftig auch große Teile des Fulfillments übernehmen, bis hin zur Drive-to-Store-Lösung. 

Simonetti spricht von "Hybridräumen zwischen physischem Einzelhandel und virtuellem Showroom". Geplant sind auch auf die Größe der Partner angepasste Einzelhandelskonzepte. 

Dazu wird über die neue Plattform ein breites Content-Angebot für Storytelling und Social Media bereitgestellt, das Handelspartner für ihre Kanäle nutzen können sollen. Die Kollektionen werden passend dazu nach Themen und Kapseln aufgeteilt.

Geotargeting-Lösungen sollen es attraktiver machen, verfügbare Styles nicht nur über den Onlineshop LaMartina.com zu kaufen, sondern dafür ins Geschäft in der Nähe zu gehen. Ziel dahinter sei es laut Simonetti, die Markenbekanntheit zu steigern – auch in der DACH-Region, wo La Martina 2020 trotz aller Beschränkungen durch die Pandemie ein PLus von 18 Prozent verzeichnen konnte.

"Der DACH-Markt nach dem italienischen der zweitgrößte für La Martina. Wir wissen, wie loyal gerade der deutsche Verbraucher ist. Wir sind fest davon überzeugt, dass die DACH-Region in ein paar Saisons dank der Anpassung und Veränderungen, die wir vornehmen, unser größter Markt sein wird", so Simonetti gegenüber FashionNetwork.com.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.